Anleitung

Schreibtisch «Einstein» selber bauen

Lesezeit 7 min.
Schreibtisch «Einstein» selber bauen

Wirklich klug kombiniert: Dein ganz individueller Arbeitsplatz, der Schreibtisch Einstein von BUILDIFY. Der inspiriert Dich zu guten Ideen. Die Kisten unter der lackierten Leimholzplatte sind als Ablagefächer für Notizen und starke Ideen Gold wert. Bestimme selbst die Anzahl und Grösse der Kisten, denn Du bist der kluge Kopf hinter allem. Haben wir es eigentlich schon erwähnt: Der Zusammenbau ist denkbar einfach.

Herausforderung
Macher 1

Das brauchst Du

Die komplette Anleitung «Schreibtisch Einstein» findest Du hier (PDF, 3’057 KB).

Vorbereitung

Skizze

Holzzuschnitt

Bevor Du mit dem Zusammenbau beginnst, solltest Du alle Kanthölzer für den Schreibtisch entsprechend zuschneiden:

Kantholz 24x44x2500 mm Fichte gehobelt soll zugeschnitten werden auf:

  • 2x 24x44x600 mm

3 x Kantholz 54x54x2500 mm Fichte gehobelt soll zugeschnitten werden auf:

  • 2 x 54x54x600 mm
  • 2 x 54x54x670 mm
  • 2 x 54x54x820 mm
  • 1 x 54x54x1492 mm

Brauchst Du Hilfe mit dem Zuschnitt, kannst Du die Kanthölzer auch direkt bei uns im Markt zuschneiden lassen.

Kisten vorbereiten

Zuerst jede Kiste stabilisieren: Alle Kisten vorbohren und anschliessend jedes Leisten-Ende mit je einer Schraube (4,5x20 mm) am Dreikantholz fixieren (ca. 25 mm vom Rand der Kiste entfernt).

Kisten vorbereiten

Tipp: Bohren

Für das Bohren empfiehlt sich ein «Bohrsenker». Dieser sorgt für ein konisches Bohrloch, in dem die Schrauben später perfekt versenkt werden können. Der Schraubenkopf steht dadurch nicht über und Du vermeidest Risse im Holz!

Tipp: Bohren

Arbeitsschritte

Leimholzplatte abkleben vor dem Streichen

01

Einen Streifen Kreppband 263 mm vom oberen Rand und jeweils 10 mm vom Seitenrand entfernt über die gesamte Leimholzplatte kleben. So wird das spätere Verleimen des Kantholzes mit der Leimholzplatte erleichtert. Denn Leim hält besser auf unbehandelten statt lackierten Flächen.

Arbeitsschritt 1
Arbeitsschritt 1

Kanthölzer abkleben vor dem Streichen

02

Die zwei kürzeren Kanthölzer (54x54x600 mm) und das lange Kantholz (54x54x1492 mm) abkleben, um diese später an der Unterseite der Leimholzplatte zu verleimen.

Arbeitsschritt 2
Arbeitsschritt 2

Hölzer streichen

03

Bitte die Hinweise zur Vorbehandlung des Holzes unter «Farbliche Gestaltung» beachten. Danach die Leimholzplatte und die Kanthölzer von allen Seiten mit dem Farbroller mit der Farbe «RAL 7016 anthrazit grau» streichen. Nach Trocknung der Farbe die Kreppbänder wieder abziehen.

Arbeitsschritt 3
Arbeitsschritt 3

Kanthölzer vorbohren

04

Auf der gegenüberliegenden Seite der zuvor abgeklebten Stelle die zwei kurzen Kanthölzer (54x54x600 mm) mit drei Löchern vorbohren: jeweils 40 mm von den Enden und ein Loch mittig (siehe Bild).

Arbeitsschritt 4
Arbeitsschritt 4

Tipp: Bohren

Für das Bohren der Kanthölzer empfiehlt sich ein «Vorbohrer mit Senker». Dieser sorgt für ein konisches Bohrloch, in dem die Schrauben später perfekt versenkt werden können. Der Schraubenkopf steht dadurch nicht über und Du vermeidest Risse im Holz!

Bohren

Kanthölzer verleimen

05

Den Leim an den zuvor abgeklebten Stellen der zwei Kanthölzer (54x54x600 mm) auftragen und diese an den Seiten, bündig zur Leimholzplatte, anbringen.

Arbeitsschritt 5
Arbeitsschritt 5

Kanthölzer verschrauben

06

Kanthölzer mit jeweils drei Schrauben (4,5x60 mm) fixieren. Nach dem Schrauben den Leim 20 Minuten trocknen lassen.

Arbeitsschritt 6
Arbeitsschritt 6

Kisten platzieren und verschrauben

07

Die beiden Kisten an der jeweiligen Tischaussenseite bündig zur vorderen Kante der Leimholzplatte platzieren. Die Kisten an der Tischplatte mit der Kistenöffnung nach vorne anbringen. Der nicht gestrichene Streifen der Tischplatte liegt dahinter.

Arbeitsschritt 7
Arbeitsschritt 7

Kisten platzieren und verschrauben

08

Die beiden Kisten mit dem «Bohrsenker» vorbohren und mit jeweils acht Schrauben (4,5x25 mm) fixieren.

Arbeitsschritt 8
Arbeitsschritt 8

Langes Kantholz platzieren

09

Das lange Kantholz (54x54x1492 mm) hinter den Kisten etwa auf der in Schritt 1 abgeklebten Fläche platzieren. Das Kantholz so verschieben, dass die Stützstrebe (24x44x600 mm) genau zwischen Kiste und Kantholz passt.

Arbeitsschritt 9
Arbeitsschritt 9

Langes Kantholz vorbohren

10

Das lange Kantholz (54x54x1492 mm) an vier Stellen mit dem «Vorbohrer mit Senker» vorbohren (Bohrlöcher: 40 mm, 353 mm, 1099 mm, 1452 mm).

Arbeitsschritt 10
Arbeitsschritt 10

Kantholz leimen und fixieren

11

Danach den Leim auf der Rückseite des Kantholzes auftragen und auf der Leimholzplatte an der markierten Stelle anbringen. Das Kantholz (54x54x1492 mm) mit vier Schrauben (4,5x60 mm) fixieren.

Arbeitsschritt 11
Arbeitsschritt 11

Stützstreben platzieren

12

Die Stützstrebe (24x44x60mm) platzieren und die Bohrlöcher an- zeichnen (drei an der Kiste, eines am hinteren Kantholz).

Arbeitsschritt 12
Arbeitsschritt 12

Stützstrebe vorbohren

13

Die Stützstrebe vorbohren. Die drei Löcher zur Innenseite der Kiste mit dem «Bohrsenker» vorbohren. Das Loch, das durch das Kantholz geht, mit dem «Vorbohrer mit Senker» vorbohren.

Arbeitsschritt 13
Arbeitsschritt 13

Stützstreben verschrauben

14

Die Stützstreben mit einer Schraube (4,5x35 mm) am Kantholz verschrauben und ...

Arbeitsschritt 14
Arbeitsschritt 14

Stützstreben verschrauben

15

... mit drei Schrauben (4,5x35 mm) an der Kiste fixieren. Den Vorgang an der anderen Kiste wiederholen.

Arbeitsschritt 15
Arbeitsschritt 15

Vordere Tischbeine platzieren

16

Die vorderen Tischbeine (Kanthölzer 54x54x670 mm) auf dem seitlichen Kantholz an der Kiste platzieren...

Arbeitsschritt 16
Arbeitsschritt 16

Kanthölzer verschrauben

17

... und mit drei Schrauben (4,5x35 mm) an der Kiste fixieren.

Arbeitsschritt 17
Arbeitsschritt 17

Hintere Tischbeine platzieren

18

Die hinteren Tischbeine aus den Kanthölzern (54x54x820 mm) so an der Ecke des vorderen und des seitlichen Kantholzes platzieren (siehe Bild 18.1), dass sie auf die Ecke der hinteren Kiste treffen (siehe Bild 18.2).

Arbeitsschritt 18
Arbeitsschritt 18

Hintere Tischbeine verschrauben

19

Die Kiste mit dem «Bohrsenker» vorbohren und die Tischbeine mit drei Schrauben (4,5x35 mm) an der Kiste fixieren.

Arbeitsschritt 19
Arbeitsschritt 19

Hintere Tischbeine verschrauben

20

Das Tischbein an diesen drei Stellen mit drei Schrauben (4,5x35 mm) an der Kiste fixieren.

Arbeitsschritt 20
Arbeitsschritt 20

Hintere Tischbeine begradigen

21

Die hinteren Tischbeine (Kanthölzer 54x54x820 mm) begradigen: Hierzu das Winkelmass des vorderen Kantholzes übertragen und am hinteren Kantholz anzeichnen.

Arbeitsschritt 21
Arbeitsschritt 21

Hintere Tischbeine sägen

22

Die beiden hinteren Tischbeine (Kanthölzer 54x54x820 mm) an der Markierung sägen, ...

Arbeitsschritt 22
Arbeitsschritt 22

Hintere Tischbeine schleifen

23

... danach schleifen und gegebenenfalls die Kanten nachstreichen.

Arbeitsschritt 23
Arbeitsschritt 23

Ausrichten

24

Wenn der Schreibtisch noch nicht stabil steht, die beiden Schrauben eines hinteren Tischbeins lösen, den Schreibtisch neu ausrichten und das Kantholz wieder verschrauben.

Arbeitsschritt 24
Arbeitsschritt 24

Leisten kürzen, vorbohren und anbringen

25

Das Vorderbein jeweils mit dem Hinterbein durch eine Leiste verbinden, um mehr Stabilität zu erreichen: Die Rechteckleiste (20x40x900 mm) in zwei Teile sägen.

Die beiden Teile jeweils an das Vorderbein und Hinterbein halten (bündig zum Vorderbein und zu der Kiste) und auf beiden Leisten je eine Sägemarkierung aufzeichnen (Winkel entsprechend der Schräge des Hinterbeins).

Die beiden Leisten entlang der Markierung sägen. Danach die Leisten vorbohren und mit je zwei Schrauben (4,5x35 mm) an der Innenseite der Beine fixieren.

Arbeitsschritt 25
Arbeitsschritt 25

Sicherheitshinweise

  • Alle Möbelstücke dürfen nicht zum Klettern oder Turnen benutzt werden. Um Sturzunfällen vorzubeugen, insbesondere Kindern das Risiko bewusst machen.
  • Bei allen Arbeitsschritten geeignete Schutzausrüstung tragen.
  • Sägeraue Oberflächen vor dem Möbelbau abschleifen, um Verletzungsgefahren (z.B. Spreisseln) vorzubeugen.
  • Wird das Möbelstück für das Kinderzimmer gebaut, für Kinderspielzeug geeignete Lacke verwenden.
  • Die Obstkisten sind nur für die Aufbewahrung leichter Gegenstände geeignet. Um einer Holzspaltung vorzubeugen, die Bohrlöcher mit einem Bohrsenker vorbohren.
  • Möbel an geeigneter Stelle mit einer zum jeweiligen Wandtyp passenden Befestigung sicher an der Wand anbringen, um ein Umkippen zu verhindern. Bei Unsicherheit unbedingt beim Fachhandel nach geeignetem Befestigungsmaterial erkundigen.

Themen, die Dich auch interessieren könnten