Anleitung

Gartenlounge selber bauen

Lesezeit 8 min.
Gartenlounge selber bauen

Follow your beat! Relaxen bei cooler Musik. Schon beim Hinschauen entspannt man sich. Diese BUILDIFY Chilling-Lounge Samy hat den Beat – sowie einen Windschutz, ein Sonnendach und einen variablen Sichtschutz. Damit gestaltest Du Dir das Draussen selbst.

Das brauchst Du dafür

Lounge Samy

Werden die Möbel auf dem Rasen oder einem anderen organischen Untergrund aufgestellt? Dann sollten für einen stabilen Stand sowie zum Schutz vor Feuchtigkeit und Schimmel Steinplatten o. Ä. untergelegt werden.

Arbeitsschritte

Paletten verbinden

01

Die Paletten 1 und 2 an den kurzen Seiten zusammenschieben und seitlich an den Klötzen mit je einem Flachverbinder und acht Schrauben (4,5x40 mm) verschrauben.

Arbeitsschritt 1
Arbeitsschritt 1

Dielen sägen

02

Die Baudielen (40x200x3000 mm) mit der Stichsäge zuschneiden.

Arbeitsschritt 2
Arbeitsschritt 2

Latten sägen

03

Die Latten (17x36x2000 mm) mit der Handsäge zuschneiden auf acht Stücke à 1200 mm.

Arbeitsschritt 3
Arbeitsschritt 3

Holzschutz

Speziell für Holz im Aussenbereich empfehlen wir einen einmaligen Vorstrich mit HORNBACH Holzgrundierung aussen als perfekte Vorbereitung für schützende und schöne Anstriche. Für hervorragende Wetterbeständigkeit sind anschliessend mindestens zwei Anstriche mit HORNBACH Hybrid Holzlasur farblos erforderlich. Bei allen Produkten sind die Herstellerangaben zu Verarbeitung und Trocknungszeiten zu beachten

Holz schleifen

04

Schleifpapier um einen Handschleifklotz wickeln und Ecken, Kanten sowie Oberflächen schleifen, bis alle rauen Stellen glatt sind. Nach dem Grundieren stellen sich durch die Feuchtigkeit oft feine Holzfasern wieder auf. Die werden mit einem zweiten Schliff entfernt.

Arbeitsschritt 4
Arbeitsschritt 4

Dielen vorbohren

05

Zwei Dielen (1900 mm) entsprechend der Bohrskizze mit dem «Vorbohrer mit Senker» vorbohren.

Arbeitsschritt 5
Arbeitsschritt 5

Tipp: Bohren

Für das Bohren empfiehlt sich ein «Vorbohrer mit Senker». Dieser sorgt für konische Bohrlöcher, in denen die Schraubenköpfe später perfekt versenkt werden können. Der Schraubenkopf steht dadurch nicht über, und Du vermeidest Risse im Holz!

Diele zuschneiden

06

Aus einer der beiden Dielen (1900 mm) entsprechend der Skizze mit der Stichsäge ein Stück (720x60 mm) heraus sägen.

Arbeitsschritt 6
Arbeitsschritt 6

Dielen verschrauben

07

Die Diele mit der Aussparung mittig an der kurzen Seite von Palette 2 ausrichten. Die andere Diele (1900 mm) mittig an der kurzen Seite von Palette 1 ausrichten. Beide Dielen mit je sechs Schrauben (6,0x70 mm) auf den Palettenklötzen verschrauben.

Arbeitsschritt 7
Arbeitsschritt 7

Dielen vorbohren

08

Die vier Dielen (2400 mm) entsprechend der Bohrskizze mit dem «Vorbohrer mit Senker» vorbohren.

Arbeitsschritt 8
Arbeitsschritt 8

Paletten ausrichten und Dielen verschrauben

09

Vier Dielen (2400 mm) verschrauben: Dazu die Paletten 3 und 4 senkrecht auf eine Längsseite stellen und unmittelbar aneinander ausrichten. Eine Diele mit zwölf Schrauben (6,0x70 mm) an der Oberkante der beiden Paletten bündig ausrichten und von oben an den sechs Palettenklötzen verschrauben.

Die Konstruktion umdrehen und auf der gegenüberliegenden Seite eine weitere Diele auf die gleiche Weise verschrauben. Diesen Arbeitsschritt mit den Paletten 5 und 6 sowie den zwei übrigen Dielen (2400 mm) wiederholen.

Arbeitsschritt 9
Arbeitsschritt 9

Dielen vorbohren

10

Die vier Dielenstücke (520 mm) entsprechend der Bohrskizze mit dem «Vorbohrer mit Senker» vorbohren.

Arbeitsschritt 10
Arbeitsschritt 10

Dielen verschrauben

11

Die vier Dielenstücke (520 mm) mit 60 mm Überstand mit je 6 Schrauben (6,0x70 mm) von innen an den Dielen (1900 mm) verschrauben; bündig mit dem Dielenende und unmittelbar an der Stirnseite der Palette.

Arbeitsschritt 11
Arbeitsschritt 11

Dielen zum Vorbohren fixieren

12

Das rechte Dielenstück mit der Innenseite auf die Innenseite des linken Dielenstücks legen und mit Schraubzwingen fixieren. Nun die Schraubenlöcher entsprechend der Bohrskizze in das rechte Dielenstück bohren. Dabei übertragen sich die Bohrpunkte spiegelverkehrt auf die ...

Arbeitsschritt 12
Arbeitsschritt 12

Dielen vorbohren

13

... Innenseite des linken Dielenstücks. Nun Schraubzwingen lösen, die Löcher im linken Dielenstück von innen ohne Senker bohren und anschliessend von aussen senken.

Arbeitsschritt 13
Arbeitsschritt 13

Paletten ausrichten ...

14

Die beiden Konstruktionen aus den Paletten 3 und 4 sowie 5 und 6 so auf den beiden Paletten 1 und 2 ausrichten, dass der Abstand zwischen ihnen 720 mm beträgt, und zwar über die gesamte Länge. Achte darauf, dass alle Bauteile symmetrisch und parallel zueinander ausgerichtet sind.

Arbeitsschritt 14
Arbeitsschritt 14

... und verschrauben

15

Dann die beiden Dielenstücke (880 mm) verschrauben: Oben mit je 6 Schrauben (6,0x70 mm) an den Blöcken der Paletten 4 und 6 sowie unten mit je drei Schrauben (6,0x70 mm) an je einem Dielenstück (520 mm).

Arbeitsschritt 15
Arbeitsschritt 15

Bohrskizze lange Diele (2480 mm)

Bohrskizze lange Diele

Diele vorbohren und verschrauben

16

Die lange Diele (2480 mm) entsprechend der Bohrskizze mit dem «Vorbohrer mit Senker» vorbohren. Die Diele bündig mit den oberen Leisten der Paletten 3 und 5 ausrichten und mit 12 Schrauben (6,0x70 mm) an den Palettenblöcken der Paletten 3 und 5 verschrauben.

Durch die sechs unteren Schraubenlöcher wird die lange Diele mit 6 weiteren Schrauben (6,0x70) an den beiden kurzen Dielenstücken (520 mm) verschraubt.

Kantholz kürzen und vorbohren

17

Das Kantholz (40x60x3000 mm) mit der Holzsäge in sechs gleich lange Stücke mit etwa 500 mm Länge schneiden. Anschliessend die 6 kurzen Kanthölzer entsprechend der Bohrskizze mit dem «Vorbohrer mit Senker» vorbohren.

Arbeitsschritt 17
Arbeitsschritt 17

Kanthölzer verschrauben

18

Drei Kanthölzer (500 mm) auf der langen Diele (2400 mm, verschraubt an den Paletten 3 und 4) so ausrichten, dass der Abstand zum Boden 500 mm beträgt und der Abstand nach aussen 300 mm. Das dritte Kantholz sitzt mittig dazwischen. Alle Kanthölzer im rechten ...

Arbeitsschritt 18
Arbeitsschritt 18

Kanthölzer verschrauben

19

... Winkel ausrichten und mit je zwei Schrauben (6,0 x 70 mm) verschrauben. Die drei Kanthölzer auf der anderen Seite (Paletten 5 und 6) werden auf die gleiche Weise angeschraubt.

Arbeitsschritt 19
Arbeitsschritt 19

Rückenlehne fixieren

20

Rückenlehnen montieren: Zwei lange Dielen (2480 mm) im Abstand von 190 mm zu den Dielen darunter ausrichten und mit je zwei Schrauben (6,0x70 mm) an den Kanthölzern (500 mm) verschrauben.

Arbeitsschritt 20
Arbeitsschritt 20

Farbliche Gestaltung

Du brauchst mehr Farbe? Natürlich kannst Du die Möbel mit HORNBACH Lack und Lasur auch in Deiner Lieblingsfarbe streichen.

Rohrgestell vorbereiten

21

Auf der Vorderseite und auf der Rückseite werden nun an den äussersten Dielenenden je zwei Befestigungsringe BUILDIFY montiert. Die Ringe werden mit einem Abstand von 30 mm nach unten bzw. 30 mm nach oben mit je einer Schraube (6,0x70 mm) verschraubt.

Arbeitsschritt 21
Arbeitsschritt 21

Rohre kürzen

22

Die vier senkrechten Rohre (2000 mm) so weit in die Befestigungsringe stecken, bis sie mit dem unteren Ring bündig abschliessen, anschliessend mit dem Innensechskantschlüssel BUILIDFY festschrauben. Ab hier geeignete Schutzhandschuhe tragen. Anschliessend die vier Rohre (3000 mm) mit der Metallsäge auf 2 Stücke à 2410 mm und ...

Arbeitsschritt 22
Arbeitsschritt 22

Rohrgestell fixieren

23

... 2 Stücke à 2500 mm kürzen. Die Schnittkanten mit der Halbrundfeile innen und aussen entgraten, um Verletzungen zu vermeiden. Zwei Reststücke ebenfalls entgraten und für später aufbewahren. Die vier zugeschnittenen Rohre mit den vier Dreiweg-Eckstücken verbinden – dabei sind die offenen Enden der Eckstücke nach unten gerichtet.

Das entstandene Rechteck mit den Eckstücken auf die vier senkrechten Rohre (2000 mm) stecken. Alle Verbindungen mit dem Innensechskantschlüssel BUILIDFY verschrauben bzw. nachziehen.

Arbeitsschritt 23
Arbeitsschritt 23

Kanthölzer sägen und befestigen

24

Die Kanthölzer (24x48x3000 mm) mit der Holzsäge auf eine Länge von 2560 mm zuschneiden. Das erste Kantholz mit zwei Befestigungsbügeln BUILDIFY und zwei Schrauben (4,5x20 mm) an den hinteren senkrechten Rohren (2000 mm) verschrauben – Abstand zur Diele darunter: 48 mm (= Höhe Kantholz). Die 9 übrigen Kanthölzer (2560 mm) werden auf die gleiche Weise und mit dem gleichen Abstand nach unten (48 mm) befestigt.

Tipp: Verwende die Reststücke der Kanthölzer als Abstandshalter.

Arbeitschritt 24
Arbeitschritt 24

Tische befestigen

25

Je eine Fussplatte mit vier Schrauben (4,5x30 mm Pan-Head) und vier Unterlegscheiben (M6) mittig und mit einem Abstand von 150 mm zum kurzen Rand an den beiden verbleibenden Dielenstücken (500 mm) verschrauben. Danach die beiden Rohr-Reststücke (590 mm) in die Fussplatten stecken und mit dem Innensechskantschlüssel BUILDIFY festschrauben. Die Abdeckkappen mit einem Hammer am Ende der Tischbeine einschlagen. Die Tischgestelle nach Belieben an den langen Dielen (2400 mm) im Fussraum der Lounge mit je zwei Schellen und Schrauben (4,5x20 mm) montieren.

Zum Schluss die 8 Latten (17x36x2000 mm) zwischen die Leisten der Paletten 1 und 2 legen – fertig.

Arbeitsschritt 25
Arbeitsschritt 25

Sicherheitshinweise

Diese Anleitung wurde mit grösstmöglicher Sorgfalt erstellt, kann aber immer nur ein mögliches Vorgehen aufzeigen. Eigene Fähigkeiten daher realistisch einschätzen und bei Unsicherheit unbedingt fachmännischen Rat hinzuziehen! HORNBACH haftet nicht bei Fehlgebrauch von Materialien und Werkzeugen sowie bei nicht sach- und fachgerechter Montage.

  • Alle Möbelstücke dürfen nicht zum Klettern oder Turnen benutzt werden. Um Sturzunfällen vorzubeugen, insbesondere Kindern das Risiko bewusst machen.
  • Bei allen Arbeitsschritten geeignete Schutzausrüstung tragen.
  • Sägeraue Oberflächen vor dem Möbelbau abschleifen, um Verletzungen (z.B. Holzsplitter) vorzubeugen.
  • Bei den Stahlrohren und den dazugehörigen Verbindungs- und Fussteilen handelt es sich nur um Möbelbauteile, weshalb eine Verwendung als Gerüst oder Konstruktion für tragende Zwecke nicht zulässig ist.

Themen, die Dich auch interessieren könnten