Merkliste 0 Warenkorb 0

Hängewaschbecken montieren

Hang loose! Wir zeigen Dir, wie man ein Hänge-Waschbecken richtig einbaut. Waschbecken montieren leicht gemacht – mit der HORNBACH Meisterschmiede!

Lesezeit 1 min.
Herausforderung
Macher 1
Zum Sortiment «Hängewaschbecken»

Das brauchst Du

Material- und Werkzeugliste
Download

Vorbereitung

01

Wenn Du noch ein altes Waschbecken abbauen musst, drehe zuerst die Wasserleitung ab. Öffne zur Sicherheit nochmal die Waschbeckenarmatur, um zu sehen, dass kein Wasserdruck mehr da ist. Wenn das alte Waschbecken zur Wand mit Silikon verfugt ist, schneide diese Fuge mit dem Universalmesser auf. Später kannst Du dann die Silikonreste entfernen. Stelle nun einen leeren Eimer unter das alte Waschbecken. Dann die beiden Anschlussleitungen der Armatur an den Eckventilen abschrauben. Restliches Wasser einfach in den Eimer laufen lassen. Das Anschlussrohr des Siphons aus dem Wandanschluss herausziehen; auch hier das restliche Wasser in den Eimer laufen lassen. Nun die Waschtischverschraubungen an der Unterseite lösen. Achtung, jetzt aufpassen, dass der Waschtisch nicht von den Gewindestäben rutscht, bevor Du ihn entfernen kannst.

Arbeitsschritt 1
Arbeitsschritt 1

Tipp

Für dein neues Waschbecken kannst Du die vorhandenen Gewindestäbe nutzen. Prüfe aber den Abstand, denn der muss zu den Montagepunkten von deinem neuen Waschbecken passen. Wenn Du die Waschtischbefestigung neu anbringen musst, richte sie so aus, dass die Oberkante des Beckens ca. 85 cm hoch ist.

Bei der Waschbeckenmontage an einem Montageelement, z.B. bei der Vorwandinstallation, sind die Gewindestäbe bereits in einem vorgegebenen Abstand montiert. In diesem Fall muss das Waschbecken passend zu diesem Abstand gewählt werden.

02

Beim Tauschen eines alten Waschbeckens gegen ein neues sollten immer auch die beiden Eckventile ausgetauscht werden.

Bei der Neumontage des Waschbeckens werden zuerst die beiden Baustopfen aus den Wandanschlüssen herausgedreht. Wenn Du feststellst, dass das Gewinde für die Eckventile zu tief in der Wand sitzt, kannst Du das mit Hahnverlängerungen ausgleichen. Diese gibt es in verschiedenen Längen.

Arbeitsschritt 2
Arbeitsschritt 2
03

Das Gewinde an den Hahnverlängerungen wird mit Dichtungshanf umwickelt und mit Dichtpaste eingestrichen. Damit der Dichtungshanf auf dem glatten Gewinde nicht abrutscht, nimmst Du ein Metallsägeblatt und fährst zum Aufrauen ein paar mal quer über die Gewindegänge. Den Hanf von vorne beginnend in die Gewindegänge einwickeln. Zum Eindrehen der Hahnverlängerung brauchst Du einen passenden Steckschlüsseleinsatz und eine Hebelumschaltknarre.

Arbeitsschritt 3
Arbeitsschritt 3
04

Die beiden Eckventile am Gewinde mit Dichtungshanf umwickeln und in die Wandanschlüsse bzw. Hahnverlängerungen eindrehen. Das Umwickeln mit Hanf erfolgt wie zuvor beschrieben.
In manchen Fällen haben Eckventile bereits eine Dichtung eingebaut. Dann wird keine Hanfabdichtung benötigt.

Die Eckventile zuerst von Hand und dann mit einem Maulschlüssel oder einer Armaturenzange eindrehen. Nach dem Erreichen der richtigen Position nicht mehr zurückdrehen, weil sonst das Gewinde undicht wird. Wenn sich das Ventil nicht in die richtige Position drehen lässt, wird es nochmal komplett herausgedreht und dann mit weniger oder mehr Hanf umwickelt und neu eingedreht.

Arbeitsschritt 4
Arbeitsschritt 4

Schritt für Schritt

Waschtischarmatur (Standardarmatur) vorab montieren

05

Die Waschtischarmatur montierst Du am besten, bevor das Becken an der Wand verschraubt wird. Jetzt kommst Du noch bequem an alle Verschraubungen. Entsprechend der jeweiligen Montageanleitung werden noch die beiden Anschlussschläuche an der Armatur verschraubt und die Stehbolzen eingedreht. Alle Dichtringe einsetzen und die Armatur mit den Anschlussschläuchen in das Hahnloch einführen. Von unten verschrauben. Dann kann es mit der Waschbeckenmontage weitergehen.

Bei der Verwendung einer Armatur für die «TopMount»-Montage kann diese ganz einfach zum Schluss der Waschbeckenmontage eingebaut werden. Die Montage erfolgt überwiegend von oben ohne Spezialwerkzeug.

Arbeitsschritt 5
Arbeitsschritt 5

Waschbecken montieren

06

Bevor das Waschbecken auf die beiden Gewindestäbe aufgesteckt wird, muss noch ein Schallschutz angebracht werden. Der verhindert auch Materialspannungen beim Festschrauben des Waschbeckens. Die Platte wird auf die Gewindestäbe aufgesteckt. Bei dem Schallschutz-Set sind Kunststoffhülsen und Unterlegscheiben dabei, die zum Schutz der Keramik verwendet werden sollten. Wenn kein passender Schallschutz zum Waschbecken erhältlich ist, kann auch ein gezacktes Schnell-Montageband auf der Rückseite des Beckens aufgeklebt werden.

Arbeitsschritt 6
Arbeitsschritt 6
07

Das Waschbecken kannst Du dann auf die Gewindestäbe aufstecken und mit den beiliegenden Muttern und Unterlegscheiben an den Gewindestäben verschrauben. Drehe die Muttern zuerst von Hand an und kontrolliere das Waschbecken mit einer aufgelegten Wasserwaage. Wenn alles stimmt, kannst Du sie vorsichtig mit einem Maulschlüssel festziehen.

Arbeitsschritt 7
Arbeitsschritt 7
Arbeitsschritt 7
08

Die Überstände vom Schallschutz nun mit dem Universalmesser ringsum bündig abschneiden. Die Kante wird später mit Sanitär-Silikon verfugt und mit einem Fugenglätter geglättet.

Arbeitsschritt 8
Arbeitsschritt 8
09

Das Ablaufventil, z.B. ein «Push-Open-Ablaufventil», wird von oben in die Ablauföffnung eingesetzt. Die beiliegenden Dichtringe verwenden. Dann das Ablaufventil von unten mit dem Ventil-Unterteil verschrauben.

Arbeitsschritt 9
Arbeitsschritt 9
Arbeitsschritt 9
10

Zur Montage den Siphon zuerst mit dem Tauchrohr (senkrechter Teil) am Ablaufventil-Unterteil verschrauben. Dann kannst Du die benötigte Länge des Ablaufrohres (waagerechter Teil) abmessen. Du brauchst jeweils ca. 3 cm Einstecktiefe zusätzlich für den Wandanschluss und zum Einstecken in den Siphon. Bei Bedarf kann das Rohr gekürzt werden. Wenn Du das mit einer feinzahnigen Metallbügelsäge machst, anschliessend die Schnittkante mit einer Feile oder Schleifpapier vorsichtig entgraten. Aufpassen, dass die sichtbaren Rohrteile nicht zerkratzt werden. Das Wandanschlussrohr dann in den Wandanschluss einstecken und mit dem Siphon verbinden. Damit sich das Rohr leichter einstecken lässt, kannst Du etwas Gleitmittel auf das Rohrende auftragen. Beachte auch die Montageanleitung zu deinem Siphon.

Arbeitsschritt 10
Arbeitsschritt 10
11

Das Wandanschlussrohr dann in den Wandanschluss einstecken und mit dem Siphon verbinden. Damit sich das Rohr leichter einstecken lässt, kannst Du etwas Gleitmittel auf das Rohrende auftragen. Beachte auch die Montageanleitung zu deinem Siphon.

Falls Du noch keine Armatur montiert hast, verfuge zuerst die Kante zwischen Waschbecken und Wand mit Sanitär-Silikon in der passenden Farbe. Das Silikon mit einem Fugenglätter gleichmässig abziehen.

Arbeitsschritt 11
Arbeitsschritt 11

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x