0 Merkliste 0 Warenkorb
Hornbach Biel Öffnungszeiten
Längfeldweg 140
2504 Biel / Bienne

bestellservice-biel@hornbach.com
+41 032 476 10 - 00
Mo. - Mi.: 07:00 - 19:30 Uhr
Do.: 07:00 - 20:00 Uhr
Fr.: 07:00 - 21:00 Uhr
Sa.: 07:00 - 17:00 Uhr
19.12.2021 10:00 - 17:00 Uhr
Sie haben diese Information am 08.12.21 um 21:20 Uhr ausgedruckt. Bitte beachten Sie, dass Weltmarktpreise und kurzfristige Reaktionen die Preise jederzeit ändern und diese damit von Ihrem Ausdruck abweichen können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Anleitung

Kommode selber bauen

Lesezeit 7 min.
Kommode selber bauen

Wie sie gucken werden: Deine Freunde. Wenn sie hören, dass Du diese Kommode selber gebaut hast – im Schweisse Deines Angesichts. Extra viel Stauraum, integrierter Sekretär, genau eingepasst in Deine Wohnzimmernische. Von dem markerschütternden Schrei, als der Hammer Deinen Zeh traf, müssen sie nichts wissen. Wo gehobelt wird, fallen Späne. So ist das. Geniesse das Gefühl in Deiner Brust. Es heisst Stolz.

Vorbereitung

Schneide alle Holzteile zu. Die Masse findest du in der Material-und Werkzeugliste. Hier die Material- und Werkzeugliste ansehen.

TIPP: Besonders genau werden die Holzplatten auf der Plattensäge in Deinem HORNBACH Markt.

Die Schnittkanten mit 120er Schleifpapier anfasen. Denk daran, alle Verschraubungen richtig auszumessen, vorzubohrenund die Bohrungen anzusenken, um Risse im Holz zu vermeiden.

Berücksichtige beim Sägen die Stärke des Sägeblattes.

Beschneide zunächst die Klappe F des Sekretärs. Danach kannst Du den Sekretär zusammenbauen.

Arbeitsschritte

Sekretär bauen

01

Zuerst stellst Du eine Seitenwand im 90° Winkel gegen den Boden.

TIPP: Nimm dafür einen Winkelmesser oder die Rückwand zur Hilfe.

Die Seitenwand und der Boden schliessen bündig miteinander ab. Den Boden verschraubst Du mit 3 x Universalschrauben (4 x 40 mm) mit der Seitenwand. Dann legst Du die Rückwand bündig in die entstandene Ecke und verschraubst den Boden mit 3 x Universalschrauben (4 x 40 mm) und die Seitenwand mit 1 x Universalschrauben (4 x 40 mm) mit der Rückwand.

Jetzt kannst Du die andere Seitenwand bündig abschliessend mit der Rückwand an den Boden anstellen und mit 3 x Universalschrauben (4 x 40 mm) am Boden und 1 x Universalschrauben (4 x 40 mm) an der Rückwand befestigen.

Arbeitsschritt 1
Arbeitsschritt 1
02

Abschliessend legst Du den Deckel bündig zu allen Seiten von oben auf. Den Deckel verschraubst Du mit den Seitenwänden und mit der Rückwand mit jeweils 3 x Universalschrauben (4 x 40 mm).

Stelle die Abstandhalter in den Korpus. Lege den breiten Einlegeboden darauf und schiebe ihn bündig an die Rückwand. Den breiten Einlegeboden verschraubst Du mit je 2 x Universalschrauben (4 x 40 mm) mit den Seitenwänden.

TIPP: Für die Bohrtiefe muss die Materialstärke des Bodens oder Deckels mit eingerechnet werden (1.9 cm).

Arbeitsschritt 2
Arbeitsschritt 2
03

Nun stellst Du die Abstandhalter auf den breiten Einlegeboden. Danach kannst Du den schmalen Einlegeboden darauf legen und bündig an die Rückwand schieben. Verschraube den Einlegeboden mit den Seitenwänden mit je 2 x Universalschrauben (4 x 40 mm).

Arbeitsschritt 3
Arbeitsschritt 3
04

Danach befestigst Du das Scharnier. Richte die Scharnierrolle unterkantenbündig und mittig am Boden aus. Befestige das Scharnier mit den mitgelieferten Schrauben. Nun drehst Du den Korpus auf die Rückwand.

Arbeitsschritt 4
Arbeitsschritt 4
05

Lege die Klappe von oben so auf den Korpus, dass die ausgesparten Ecken an den Seitenwänden bündig anliegen. Schraube das Scharnier an die Unterseite der Klappe. Stelle dann den Korpus wieder auf den Boden.

Arbeitsschritt 5
Arbeitsschritt 5
06

Jetzt kannst Du die Bremsklappenhalter von innen an den Seitenwänden mit den Universalschrauben (5 x 20 mm) befestigen. Folge bei der Montage den Herstellervorgaben auf der Verpackung. Abschliessend schraubst Du die Magnetschnäpper von innen an den Deckel und die dazu passenden Gegenstücke an die Klappe. Den Abstand zu den Seitenwänden kannst Du frei wählen. Folge bei der Montage den Herstellerangaben.

Arbeitsschritt 6
Arbeitsschritt 6

Offene Elemente bauen

07

Den Korpus für die offenen Elemente montierst Du wie in diesem Arbeitsschritt beschrieben. Für den Boden und Deckel, sowie für die Seitenwände und Rückwand nimmst du je ein passendes Bauteil Schubladenkorpus. Die Rückwand braucht wegen der geringen Höhe nicht mit den Seitenwänden verschraubt zu werden. Den Korpus baust Du insgesamt 4 Mal für 4 offene Elemente. Setze dann ein Trennstück etwa mittig in einen Korpus ein, bündig und im rechten Winkel zur Rückwand. Verschraube das Trennstück mit je 2 x Universalschrauben (4 x 40 mm) mit dem Boden und Deckel offenes Element. Wiederhole den Schritt an zwei weiteren Korpussen. Beim vierten Korpus montierst Du 2 Trennstücke und ein offenes Element mit einem selbst gewählten Abstand.

TIPP: Die Trennungen sorgen für mehr Ordnung. Diese kannst Du auch weglassen oder beliebig verschieben.

Arbeitsschritt 7
Arbeitsschritt 7

Schubladenelelemente bauen

08

Den Korpus für das Schubladenelement montierst Du wie im Bild. Für den Boden und Deckel nimmst Du jeweils ein Bauteil Schubladenkorpus, für die Seitenwände je ein Bauteil Schubladenkorpus und für die Rückwand das Bauteil Schubladenkorpus. Nun kannst Du die Schublade montieren. In die Bauteile Front, Seiten-, und Rückwand Schublade musst Du vorher mit der Oberfräse eine Nut für den Boden Schublade einfräsen – 6 mm tief und 1 cm entfernt von der Unterkante. Stelle die Rückseite im rechten Winkel bündig zwischen die Seitenwände Schublade. Die Nut zeigt dabei nach innen. Verschraube die Seitenwände mit je 2 x Universalschrauben (4 x 40 mm) mit der Rückseite Schublade. Schiebe dann den Boden in die Konstruktion ein. Die Front setzt Du nun an die offene Seite bündig zwischen die Seitenwände und verschraubst sie mit je 2 x Universalschrauben (4 x 40 mm) mit den Seitenwänden Schublade. Stelle das Trennstück dann mittig in die Konstruktion, parallel zu den Seitenwänden. Verschraube es mit dem Boden mit 4 x Universalschrauben (4 x 40 mm) sowie mit der Front und Rückseite mit je 2 x Universalschrauben (4 x 40 mm).

Arbeitsschritt 8
Arbeitsschritt 8
09

Stelle die Rückseite im rechten Winkel bündig zwischen die Seitenwände Schublade. Die Nut zeigt dabei nach innen. Verschraube die Seitenwände mit je 2 x Universalschrauben (4 x 40 mm) mit der Rückseite Schublade. Schiebe dann den Boden in die Konstruktion ein. Die Front setzt Du nun an die offene Seite bündig zwischen die Seitenwände und verschraubst sie mit je 2 x Universalschrauben (4 x 40 mm) mit den Seitenwänden Schublade. Stelle das Trennstück dann mittig in die Konstruktion, parallel zu den Seitenwänden. Verschraube es mit dem Boden mit 4 x Universalschrauben (4 x 40 mm) sowie mit der Front und Rückseite mit je 2 x Universalschrauben (4 x 40 mm).

Arbeitsschritt 9
Arbeitsschritt 9
10

Befestige die Kugelvollauszüge nach Anleitung des Herstellers am Korpus und an der Schublade. Beachte die Massangaben des Herstellers.

TIPP: Achte darauf, dass die Schublade im Korpus genug Spiel zu allen Seiten hat.

Lege den Korpus auf eine eben Fläche und ziehe die Schublade ein wenig heraus. Die Blende stellst Du vor die Front und richtest sie bündig zu den Aussenseiten des Korpus aus.

TIPP: die Blende mit Zwingen an der Schubladenfront sichern. Verschraube die Blende von innen mit der Front mit 8 x Universalschrauben (4 x 25 mm).

Arbeitsschritt 10
Arbeitsschritt 10

Schraubenlöcher verschliessen

11

Verschliesse alle sichtbaren Schraubenlöcher mit der Spachtelmasse. Überstände schleifst Du nach der Trocknung ab. Beachte dazu die Herstellerangaben.

Oberflächen bearbeiten

12

Danach kannst Du die Einzelteile der Kommode nach Deinen Vorstellungen anstreichen. Beachte dazu die Angaben des Herstellers. Nach der Trocknung bringst Du zwei Möbelknöpfe an der Schublade und vier Möbelknöpfe am Sekretär an.

TIPP: Jede «bemalte» Schublade bekommt eigene Möbelknöpfe.

Jetzt kannst Du die Einzelteile der Kommode aufeinander stellen.

TIPP: Den Sekretär und die Schublade solltest Du nicht direkt übereinander stellen, da sich die Schublade sonst nicht gut öffnen lässt. Außerdem kannst Du die Einzelteile je nach Bedarf auch miteinander verschrauben.

Arbeitsschritt 12
Arbeitsschritt 12

Tipps & Tricks

Damit auch die unlasierten Bauteile geschützt sind, trägst Du abschliessend Leinölfirniss auf alle sichtbaren, ungestrichenen Hölzer auf. Fertig!

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x
HORNBACH