Welche Leuchtmittel gibt es?

Welche Leuchtmittel gibt es?

*Der Lichtstrom (Lumen) der Alternative entspricht einer 60-Watt-Glübirne.

Farbtemperaturen

Warmes oder kaltes Licht?

Das Spektrum der Farbtemperatur erstreckst sich von warm (rötlich) bis kalt (bläulich) und wird in Kelvin (K) angegeben.

Je wärmer die Farbe, desto niedriger ist die Farbtemperatur.

Überlege Dir, wo und für welchen Zweck die Lampe eingesetzen werden soll und wähle die Farbtemperatur entsprechend aus. Grundsätzlich lassen sich folgende Empfehlungen hinsichtlich der geeigneten Farbtemperatur geben:

  • Warmweiss (2.700 - 3.300 K) eignet sich besonders in Wohnräumen wie Wohn-, Schlafzimmer oder Bad aber auch in Verkaufsräumen, Restaurants oder Hotels.
  • Neutralweiss (3.300 - 5.300 K) findet überwiegend im Flur, im Treppenhaus, in Bad und Küche sowie in Besprechungs- oder Warteräumen Verwendung. Kann aber auch in Restaurants und Hotels oder als Aussenbeleuchtung passend sein.
  • Tageslichtweiss (> 5.300 K) solltest Du in Räumen einsetzen, bei denen gute Sicht gefragt ist, z.B. Werkstatt, Keller, Hörsäle und Klassenzimmer, Produktionshallen (Industrie und Gewerbe), Büroräumen, Labors, Büchereien oder auch im Aussenbereich.

Farbtemperaturen

Tipp

Belasse es bei einer Farbtemperatur pro Raum. Hier ist weniger mehr.

LED und Co. im Überblick

  LED-Lampe Halogenlampe Kompaktleucht-
stofflampe
Glühbirne
Energie-
einsparung
ca. 80 %

ca. 30 %

ca. 70 %

-
Lebensdauer 25 Jahre 2 Jahre 8–15 Jahre 1 Jahr
Lichtfarben warmweiss
neutralweiss
tageslichtweiss
farbig
warmweiss warmweiss
neutralweiss
tageslichtweiss
farbig
warmweiss
Starttempo sofort sofort je nach Bauart
30 bis 120 Sek.
sofort
Dimmbarkeit zum Teil ja zum Teil ja
Entsorgung kommunale
Sammelstelle
Hausmüll kommunale
Sammelstelle
Hausmüll

* Hinweis: Bei den hier angegebenen Werten handelt es sich um Richtwerte, die je nach Modell und Hersteller variieren können.

  • LED Lampen

    LED-Lampen

    Einsatz:

    • als Raumlicht überall einsetzbar, auch über längere Zeiträume; vor allem in Räumen, die schnell die komplette Lichtleistung benötigen
    • als Gestaltungselement, um Akzente zu setzen, oder als Orientierungshilfe (Dauernachtlicht, Treppenstufenbeleuchtung, Fluchtwegmarkierung)
    Vorteile:
    • ideale Lichtqualität/Farbwiedergabe in unterschiedlichen Lichtfarben
    • keine/geringe Wärmeentwicklung und hohe Stoss- und Vibrationsfestigkeit
    • geringe UV- und IR-Strahlung und hohe Umweltverträglichkeit
    • kein Trafo notwendig

    Zum Sortiment «LED-Lampen»

  • Energiesparlampen

    Energiesparlampen

    Energiesparlampen sind Leuchtstofflampen samt Zubehör in kompakter Form. Sie werden daher auch Kompaktleuchtstofflampen genannt. Kompaktleuchtstofflampen gibt es in Vielfalt von Abmessungen, Leistungsstufen sowie Glaskolben- und Sockelformen. Die Farbwiedergabe ist gut, die Lebensdauer reicht je nach Typ von 8.000 bis 15.000 Std.

    Einsatz:

    • Räume, die über einen längeren Zeiträume kontinuierlich Licht benötigen

    Zum Sortiment «Energiesparlampen»

  • Halogenlampe

    Halogenlampen

    Halogenlampen sind Glühlampen, die mit Halogenen gefüllt werden. Das Gas reduziert den Wärmeverlust im Wolframwendel. So wird weniger Energie zum Aufheizen der Wendel benötigt und eine hohe, konstante Lichtausbeute erzielt.

    Die Halogenlampe ist ein gleichwertiger Ersatz für die herkömmliche Glühlampe, kann überall als Raumlicht eingesetzt werden und beruht auf der gleichen Technik: Form, Lichtfarbe und Sockel sind absolut identisch, dafür aber energieeffizienter bei doppelter Lebensdauer.

    Einsatz:

    • Räume, in denen das Licht häufig ein- und ausgeschaltet wird
    • Räume, die schnell die komplette Lichtleistung benötigen

  • Leuchtstofflampe

    Leuchtstofflampen

    Leuchtstofflampen in Stabform gibt es in verschiedenen Bauformen und Abmessungen, die vom Glaskolbendurchmesser abhängen. Die Lebensdauer dieser Leuchtmittel liegt bei 12.000 Std. bis 20.000 Std. Für den Dimmereinsatz sind spezielle Elektroniken erforderlich, das Dimmen erfolgt farbstabil.
    Leuchtstofflampen in Ringform stellen eine Sonderform dar. Sie erleuchten flache Leuchtenformen mit rotationssymmetrischer Lichtverteilung.

    Einsatz:

    • Räume, die viel Licht benötigen, wie z. B. Garagen, Hallen und Büros
    • Räume, die mit indirektem Licht ausgestattet werden sollen
    • Räume, in denen das Licht oft ein- und ausgeschaltet wird

von

Unterschiedliche Leuchtmittel Fassungen (Sockel)

Hier eine Übersicht der häufigsten Leuchtmittel Fassungen (Sockel) und ihrer Verwendung.

Hornbach
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
Das siehst Du hier
1
Fassungen E27

Der Aussendurchmesser des Schraubsockels beträgt 27 mm. Der Einsatz von stromsparenden LED E27 erfolgt schnell und unkompliziert wie bei einer Glühbirne. Diese Fassungen werden sehr häufig verwendet.

Hier geht's zum Sortiment Fassungen E27

2
Fassung E14

Du hast einen Kronleuchter? Dann kennst Du sicher die E14 Sockel. Mit einem Durchmesser von 14 mm sind sie verhältnismässig dünn und werden aufgrund ihres Einsatzgebiets auch Kerzenfassung genannt. Auch in Wand- und Tischleuchten verwendet man sie häufig. Energie sparen lässt sich mit dem Einsatz von sparsamen E14 LEDs, der Wechsel ist ohne Umbau problemlos möglich.

Hier geht's zum Sortiment Fassungen E14

3
Fassungen E40

Der Sockel E40 eignet sich für die ganz grosse Beleuchtung. Sie wird überwiegend in der Öffentlichkeit verwendet, z. B. in der Strassen- oder Parkbeleuchtung oder auch in Theaterhäusern und grösseren Hallen sowie Produktionsstätten.

Hier geht's zum Sortiment Fassungen E40

4
Fassungen 2G11

Der 2G11 Sockel hat 4 Anschlussstifte, die in einem Abstand von 11 mm hintereinander angeordnet sind. Diese Sockel weden meist in Energiesparlampen und Kompaktleichtstofflampen eingesetzt.

Hier geht's zum Sortiment Fassungen 2G11

5
Fassungen G13

Der G13 Sockel hat 2 Anschlussstifte, die in einem Abstand von 13 mm nebeneinander angeordnet sind. Diese Sockel kommen in Neonröhren, die an fast jedem Ort zum Einsatz kommen. Von Tiefgaragen, über Sanitäranlagen, Büros und Werkstätten bis hin zur eigenen Wohnküche oder dem Essraum, Du findest sie fast überall. Sparen lässt sich hier mit dem Einsatz von sparsamen LEDs.

Hier geht's zum Sortiment Fassungen G13

6
Fassungen G23

Der G23 Stecksockel hat 2 Anschlussstifte, die in einem Abstand von 23 mm zueinander angeordnet sind. Verwendet werden sie überwiegend in Kompaktleichtstofflampen. Beim G23 Sockel ist der Starter (Entzünder) im Fuss eingebaut. Dieser muss bei jedem Leuchtmittelwechsel mit ausgetauscht werden.

Hier geht's zum Sortiment Fassungen G23

7
Fassungen 2G7

Der 2G7 Sockel hat 4 Anschlussstifte, die in einem Abstand von 7mm hintereinander angeordnet sind. Verwendung finden diese Sockel zumeist in Energiesparlampen und Kompaktleichtstofflampen.

Hier geht's zum Sortiment Fassungen 2G7

8
Fassungen G5

Der G5 Sockel hat 2 Anschlussstifte, die in einem Abstand von 5mm nebeneinander angeordnet sind. Verwendung finden diese Sockel zumeist in Raster- oder Pendelleuchten.

Hier geht's zum Sortiment Fassungen G5

9
Fassungen G24d / G24q

Der G24d Sockel hat je nach Ausführung 2 oder 4 Anschlussstifte, wobei d für 2 (Duo) und q für 4 (Quattro) Anschlussstifte steht. Ausserdem gibt es dieses Leuchtmittel in 3 Varianten G24d-1, G24d-2 und G24d-3. Die Zahl am Ende entscheidet, wo sich der Einsteckstift befindet.

Hier geht's zum Sortiment Fassungen G24d und G24q

10
Fassungen R7S

R7S Sockel eignen sich für Leuchten, bei denen die Intensität der Helligkeit nicht ausschlaggebend ist. Eingebaut werden sie vermehrt in Deckenflutern im Wohnbereich oder in diversen Strahlern im Aussenbereich.

Hier geht's zum Sortiment Fassungen R7S

11
Fassungen GU5.3

Die GU5.3. Sockel werden häufig in 12V Niedervolt Lampen verwendet. Sie bilden häufig die Grundbeleuchtung für Wohn- und Esszimmer sowie Partyräume (MR16) oder in Einbaustrahlern an Bars, Theken oder Caravan (MR11). Die Sockelstifte stehen in einem Abstand von nur 5,3 mm zueinander.

Hier geht's zum Sortiment Fassungen GU5.3

12
Fassungen G4

Die G4/GU4 Sockel finden sich in sehr vielen Lampen, ob in Tisch- oder Schreibtischlampen, Dunstabzugshauben, Badschränken oder auch in Kaufhäusern in Präsentationsvitrinen. Die beiden Sockelstifte dieser Fassung stehen in einem Abstand von 4 mm zueinander.

Hier geht's zum Sortiment Fassungen G4

13
Fassungen GU10

Stecken statt schrauben. Die sogenannten Bajonettsockel oder GU10 Sockel werden durch einstecken und drehen in die richtige Position gebracht. Statt einem Drehgewinde hat der GU Sockel dafür zwei Sockelstifte, die in einem Abstand von 10 mm zueinander stehen. Weit verbreitet sind sie in Deckenleuchten.

Hier geht's zum Sortiment Fassungen GU10

14
Fassungen G9

Klein aber fein – das sind die G9/GU9 Sockel. Die beiden Sockelstifte dieser Fassung stehen in einem Abstand von 9 mm zueinander. Häufigen Einsatz finden sie in Decken-, Wand-, Tisch- oder Hängeleuchten.

Hier geht's zum Sortiment Fassungen G9

Tipp: Altes Leuchtmittel mitnehmen

Nimm das alte Leuchtmittel, dass Du ersetzen möchten einfach mit in den HORNBACH Markt in Deiner Nähe. Dann kannst Du die Fassungen vergleichen und Dir ausserdem Rat von unseren Mitarbeitern holen.

Formen von Leuchtmitteln

  • Birnenform

    Leuchtmittel in Birnenform

  • Tropfenform

    Leuchtmittel in Tropfenform

  • Globeform

    Leuchtmittel in Globeform

  • Stiftform

    Leuchtmittel in Stiftform

  • Kerzenform

    Leuchtmittel in Kerzenform

  • Spiralform

    Leuchtmittel in Spiralform

  • Reflektorform

    Leuchtmittel in Reflektorform

  • Stabform

    Leuchtmittel in Stabform

von

Leuchtmittel-Kennzeichnungen

Im Rahmen der Ökodesign-Richtlinie (ErP) gelten seit dem 1. August 2016 erweiterte Kennzeichnungspflichten auf Verpackungen von Leuchtmitteln. Sie sollen Hinweise zum Lichteffekt, zur Anwendung und zur Technologie des Leuchtmittels geben. So findest Du schneller und einfacher die Lampe, die Du brauchst.

Hinweis: Die auf dieser Seite gezeigten Icons dienen der beispielhaften Abbildung und können je nach Hersteller variieren.

Hier die Kennzeichnungen kurz erklärt:

  • Watt und Lumen

    Lumen und Watt

    Die Wattzahl sagt aus, wie viel Energie das Leuchtmittel verbraucht. Die Helligkeit wird dagegen mit Lumen angegeben.
    Die Lichtausbeute ist das Verhältnis zwischen dem Lichtstrom, den ein Leuchtmittel abgibt und der Leistung, die es dafür benötigt. Sie wird mit Lumen pro Watt angegeben. Je höher das Verhältnis Lumen/Watt (lm/W), desto wirtschaftlicher ist die Lichtquelle. Aus dem Verhältnis Lumen/Watt ergibt sich die entsprechende Energieeffizienzklasse.

  • Energieeffizienzetikett

    Energieeffizienzetikett

    Das EU-Energie-Label gibt Auskunft über den Energieverbrauch eines Leuchtmittels. Zur Vergleichbarkeit werden die Produkte in verschiedene Energieeffizienzklassen (A++ bis E) eingeteilt.

    Des weiteren wird der gewichtete Energieverbrauch auf der Verpackung genannt. Er gibt an, welche elektrische Leistung durch die Lampe beim Betrieb in 1.000 Stunden aufgenommen wird.

  • Dimmbar

    Dimmbarkeit

    Nicht jedes Leuchtmittel lässt sich hinsichtlich der Helligkeit regulieren. Halogenglühlampen sind generell fürs Dimmen geeignet, aber nicht alle LED- und Energiesparlampen. Hinweise darüber gibt das durchgestrichene bzw. nicht durchgestrichene Symbol auf der Verpackung.

    Hinweis: Sobald man ein Leuchtmittel dimmt, wird die Leistung reduziert und somit Energie eingespart. Der Dimmer selbst benötigt dafür wenig Energie.

  • Lebensdauer der Lampe

    Lampenlebensdauer

    Sie kann zwischen 1.000 Stunden und 15.000 Stunden betragen.

  • Schaltfestigkeit

    Schaltfestigkeit

    Die Schaltfestigkeit gibt an, wie oft ein Leuchtmittel ein- und ausgeschaltet werden kann. Leuchtmittel mit niedriger Schaltfestigkeit sollten nicht in Räumen eingesetzt werden, in denen das Licht häufig ein- und ausgeschaltet wird, z. B. in Badezimmern, Fluren oder Treppenhäusern.

  • Startverhalten / Anlaufzeit

    Startverhalten/Anlaufzeit

    Das Startverhalten gibt den Zeitraum an, den ein Leuchtmittel benötigt, um 60 % seines Helligkeitswertes zu erreichen. Halogen- und LED-Lampen starten sofort, während Kompaktleuchtstofflampen etwas länger brauchen. Demnach sollten sie nicht dort eingesetzt werden, wo schnell und kurz Licht benötigt wird, z. B. in Toiletten, Fluren oder Treppenhäusern.

  • Abmessung

    Abmessung

    Die Angabe von Länge und Durchmesser hilft zu erkennen, ob das neue Leuchtmittel in eine vorhandene Lampe passt.

  • Quecksilber

    Quecksilber

    Hg steht für Hydrargyrum und gibt an, ob und wie viel Quecksilber ein Leuchtmittel enthält. Das chemische Element ist sehr giftig und unterliegt daher der EU-Verordnung (EG) 1272/2008 (CLP).
    Leuchtmittel, die Quecksilber enthalten gehören nicht in den Hausmüll sondern ins Recycling der kommunalen Sammelstelle.

von