0 Merkliste 0 Warenkorb
Anleitung

Wand-WC austauschen

Lesezeit 4 min.

WC austauschen? Kein Problem! Ein Wand-WC kannst Du im Handumdrehen selbst austauschen. Unser Meisterschmiede-Video zeigt Dir Schritt für Schritt, wie das geht. In der Material- und Werkzeugliste findest Du alle Produkte, die Du zum WC-Einbauen bzw. Hänge-WC austauschen benötigst. Also nix wie ran ans Projekt!

Herausforderung
Macher 1

Das brauchst Du

Arbeitsschritte

Wand-WC abbauen

01

Lege Dir vor dem Abbauen des WCs den Boden mit einer Decke oder einem Karton aus. Dann die Drückerplatte am Spülkasten abnehmen. Diese lässt sich etwas nach oben schieben und dann nach vorne abnehmen. Dahinter findest Du das Eckventil. Dieses nun abdrehen. Du kannst Dein WC auch austauschen, ohne das Eckventil zu schliessen. Hier musst Du nur aufpassen, dass die Drückerplatte nicht versehentlich betätigt wird, während kein WC angeschlossen ist. Auf jeden Fall solltest Du Dir einen Wassereimer bereitstellen.

Schneide das Silikon an der Fuge zwischen Wand und WC mit einem Universalmesser auf und löse dann die Abdeckkappen und die Befestigungsmuttern am WC. Jetzt kannst Du das WC nach vorne von den Gewindestangen abziehen. Die beiden Rohre (Anschlussstutzen und Spülrohr) werden auch entfernt. Restwasser in den Eimer schütten.

Wenn noch ein Schallschutz auf den Gewindestangen sitzt, wird dieser auch entfernt und mit dem WC erneuert. Zum Schluss kannst Du noch die Silikonreste mit einem Schaber oder Universalmesser von der Wand entfernen. Hartnäckige Reste bekommst Du mit einem Silikonentferner weg.

Arbeitsschritt 1
Arbeitsschritt 1

Wand-WC montieren

02

Als erstes musst Du die vorhandenen Gewindestäbe prüfen, ob diese zum neuen WC passen. Messe die Einstecktiefe am WC. Das ist die Länge, die benötigt wird, um das WC mit den Befestigungsmuttern anschrauben zu können.

Arbeitsschritt 2
Arbeitsschritt 2
03

Die Gewindestäbe kannst Du jetzt auf das ermittelte Mass einstellen. Der Abstand der beiden Gewindestäbe muss auch zum neuen WC passen.

Arbeitsschritt 3
Arbeitsschritt 3
04

Auf den Anschlussstutzen (dickes Rohr) steckst Du erst noch die Dichtung auf. Dann Gleitmittel auf das Gummi auftragen und auf den WC-Anschluss aufstecken. Lege jetzt am besten eine Wasserwaage hinten quer über die WC-Rückseite und markiere das Rohr so, dass die Markierung bündig mit der WC-Rückseite ist.

Arbeitsschritt 4
Arbeitsschritt 4
05

Dann kannst Du den Anschlussstutzen in den Wandanschluss stecken und dort bündig mit der Fliesenoberfläche markieren.

Arbeitsschritt 5
Arbeitsschritt 5
06

Die Differenz zwischen beiden Markierungen ist das Mass, um welches das Rohr nun vom Ende her gekürzt werden muss.

Arbeitsschritt 6
Arbeitsschritt 6
07

Die benötigte Länge vom Spülrohr wird genau so ermittelt wie beim Anschlussstutzen.

Arbeitsschritt 7
Arbeitsschritt 7
08

Beide Rohre dann mit einer Metallbügelsäge entsprechend kürzen und die Schnittkanten mit einer Feile oder Schleifpapier entgraten.

Arbeitsschritt 8
Arbeitsschritt 8
09

Du kannst dann beide Rohre am WC endgültig aufstecken.

Arbeitsschritt 9
Arbeitsschritt 9
10

Bevor das WC an der Wand verschraubt wird, muss noch ein Schallschutz angebacht werden. Entweder verwendest Du eine Schallschutzplatte (Schallschutz-Set) oder ein gezacktes Schnell-Montageband. Das erfüllt den gleichen Zweck. Der Schallschutz verhindert eine Schallübertragung, und es werden kleine Unebenheiten an der Wandfläche ausgeglichen. Ohne den Schallschutz könnte es beim Festschrauben zu Beschädigungen an Wand oder WC kommen.

Arbeitsschritt 10
Arbeitsschritt 10
11

Das WC dann auf die beiden Gewindestäbe aufstecken, die Kunststoff- und Metallunterlegscheiben einsetzen und die Muttern von Hand anziehen.

Arbeitsschritt 11 /1
Arbeitsschritt 11 /1
Arbeitsschritt 11 / 2
12

Mit der Wasserwaage prüfen, ob das WC waagerecht sitzt, dann endgültig mit dem Maulschlüssel festschrauben. Zum Schluss noch die Abdeckkappen auf die Muttern aufstecken.

Arbeitsschritt 12
Arbeitsschritt 12

WC-Sitz montieren

13

Die Montage des WC-Sitzes kann sich je nach Artikel leicht unterscheiden. Die beiden Befestigungsdübel steckst Du in die vorgesehene Löcher am WC. Dann die Befestigungen in die Dübel stecken.

Arbeitsschritt 13
Arbeitsschritt 13
14

Den WC-Sitz kannst Du jetzt auf die beiden Befestigungen aufstecken. Diese sind drehbar, wodurch sie sich in der Breite genau an den WC-Sitz anpassen lassen. Wenn der WC-Sitz dann richtig sitzt, kannst Du die Arretierung eindrücken und den Sitz wieder abnehmen. Die Befestigungen dann mit dem Schraubendreher endgültig festziehen und die Abdeckrosetten aufstecken. Den WC-Sitz jetzt endgültig aufstecken und an den Befestigungen einrasten lassen.

Arbeitsschritt 14
Arbeitsschritt 14
15

Zum Schluss kann das WC am Boden mit Sanitär-Silikon verfugt und das Silikon mit einem Fugenglätter glatt abgezogen werden.

Arbeitsschritt 15
Arbeitsschritt 15

Tipps & Tricks

Die gängige Einbauhöhe für Wand-WCs beträgt 40 cm (+ Deckel) bei Erwachsenen und Jugendlichen ab OKFF (Oberkante Fertiger Fussboden) Das ist auch die Höhe, in der i.d.R. Stand-WCs gefertigt werden.
Die Bandbreite der Montagehöhen kann allerdings zwischen 40 (39) bis 45 cm schwanken, bei Kindern oder Rollstuhlbenutzer sind es andere Masse.
Bitte halte Dich an die empfohlenen Herstellerangaben.

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x