0 Merkliste 0 Warenkorb

Beet und Rasen einfassen

Beet und Rasen einfassen

Gärtnern ist für Dich die grösste Leidenschaft in Deiner Freizeit? Dann bist Du bei uns genau richtig! Die HORNBACH Meisterschmiede zeigt Dir den Weg zum perfekten Einfassen Deines Beetes und Deiner Rasenfläche. Schritt für Schritt und mit vielen hilfreichen Tipps wirst Du so zum Spezialisten rund ums Thema Garten.

Lesezeit 1 min. Zum Sortiment «Randsteine & böschungssteine»

Das brauchst Du

Rasenkantensteine setzen

01

Rasenkantensteine sind das geeignete Material für Beeteinfassungen. Du kannst sie dort einsetzen, wo keine Verkehrsflächen abzutrennen sind. Hebe zunächst einen Graben mit einer Tiefe von 20 cm aus.

Arbeitsschritt 1
Arbeitsschritt 1
02

Fülle eine Sandschicht von ca. 5 cm ein, damit der Stein später auf dem flexibleren Untergrund besser angeglichen werden kann.

Arbeitsschritt 2
Arbeitsschritt 2
03

Nun die Rasenkantensteine einsetzen, seitlich fixieren und den Graben mit Sand auffüllen. Verdichte die Sandfüllung und korrigiere dabei die Lage der Steine wenn nötig. Als oberste Schicht kannst Du nun Gartenerde in den Graben füllen.

Arbeitsschritt 3
Arbeitsschritt 3

Tiefbordsteine setzen

04

Tiefbordsteine werden überall da benötigt, wo Verkehrs- und Nutzflächen getrennt werden sollen. Die Steine werden bei angrenzender Verkehrsfläche in Beton gesetzt. Verkehrsflächen benötigen ein verdichtetes Schotterbett, auf das die Tiefbordsteine aufgebaut werden.

Arbeitsschritt 4
Arbeitsschritt 4
05

Lege den Verlauf der Steinreihe (obere Steinkante) mit einer gespannten Schnur fest. Bringe dann eine etwa 5 cm dicke Betonschicht auf das Schotterbett auf.

Arbeitsschritt 5
Arbeitsschritt 5
06

Setze die Steine nun entlang der gespannten Schnur in das Betonbett und klopfe sie mit einem Gummihammer an, dabei immer am Schnurverlauf ausrichten. Sichere den Sitz der Steine durch eine seitliche Betonstütze. Lasse den Beton abbinden, bis die die Randsteine ihre Standfestigkeit erreicht haben.

Arbeitsschritt 6
Arbeitsschritt 6
07

Auf der Seite der Verkehrsfläche kommt auf die Schotterschicht eine ca. 5 cm dicke Schicht aus Sand, feinem Splitt oder ein Sand-Splitt-Gemisch (0/5). Danach kannst Du das Pflaster verlegen. Auf der Seite der Nutzfläche wird mit Gartenerde angefüllt.

Arbeitsschritt 7
Arbeitsschritt 7

Mähkante setzen

08

Rasenabschlusssteine sind auch als Mähkante geeignet. Durch die Ausbuchtung an den Steinen kannst Du sie in Kurven verlegen. Hebe am Verlauf der Einfassung einen 20 cm breiten und 8 cm tiefen Graben aus.

Arbeitsschritt 8
Arbeitsschritt 8
09

Fülle den Graben mit einer ca. 3 cm dicken Sandschicht. Nun die Steine einsetzen und mit dem Pflasterhammer auf eine gleichmässige Höhe bringen. Fülle die Ränder mit Erdreich auf und verdichte es.

Arbeitsschritt 9
Arbeitsschritt 9

Beton-Palisaden setzen

10

Hebe für das Einbauen von Beton-Palisaden einen Graben mit einer Tiefe von 1/3 der Palisadenhöhe zuzügl. 10 cm aus. Bei nicht tragfähigem Untergrund muss zusätzlich eine 10–15 cm dicke Tragschicht aus Kies, Schotter o. Ä. (Korngröße 0/32) eingebaut werden.

Arbeitsschritt 10
Arbeitsschritt 10
11

Hinweis: Betonpalisaden sind konisch gefertigt. Abhängig von der Palisadenhöhe werden Massunterschiede vom Kopf zum Fuss der Palisade deutlich. Folglich dürfen Palisaden nur in sich lotrecht, nicht Kopf an Kopf gesetzt werden. Nun ein Betonbett von 10 cm aufbringen und die Palisaden setzen. Bringe nach drei gesetzten Palisaden beidseitig eine Betonstütze mit einer Abschrägung von etwa 45° an. Lasse den Beton aushärten. Nun kannst Du mit einem wasserdurchlässigen Material (z. B. Kies oder Schotter, Körnung 0/56) seitlich auffüllen. Als oberste Schicht kannst Du bei Bedarf mit Gartenerde auffüllen.

Arbeitsschritt 11
Arbeitsschritt 11

Holz-Palisaden setzen

12

Hebe für das Einbauen von Holzpalisaden einen Graben mit einer Tiefe von 1/3 der Palisadenlänge zuzügl. 20 cm aus. Fülle dann eine 20 cm hohe Kiesschicht ein. Diese ist wichtig, um Staunässe zu vermeiden. Stelle die Palisaden auf das Kiesbett und richte sie in Höhe und Flucht sowie senkrecht aus; falls erforderlich, kannst Du sie durch eine seitlich angenagelte Latte sichern. Fülle nun den Graben seitlich mit Aushubmaterial auf und stampfe es fest. Zum Schluss die angenagelte Latte entfernen.

Arbeitsschritt 12
Arbeitsschritt 12
13

Bei höherer Belastung, z. B. an Hanglagen, ist eine Betonfüllung zur Stabilisierung der Palisaden erforderlich. Baue zur Bergseite zusätzlich eine Sperrbahn aus Dachpappe hinter den Palisaden ein.

Arbeitsschritt 13
Arbeitsschritt 13

Minipalisade setzen

14

Minipalisaden gibt es mit und ohne Spitze. Für ein schnelles Setzen eignen sich die angespitzten Palisaden. Lege den Verlauf der Minipalisde fest, am besten mit einer gespannten Schnur. Hebe zum Zentrieren der Palisaden eine schmale Rinne aus.

Arbeitsschritt 14
Arbeitsschritt 14
15

Schlage danach die Palisaden mit einem Holzhammer ein.

Arbeitsschritt 15
Arbeitsschritt 15

Metallformkante setzen

16

Metallformkanten sind flexibel und lassen sich durch leichtes Biegen an jede Beetform anpassen. Markiere den Verlauf der Metallformkante. Steche nun entlang der Markierung mit dem Spaten ca. 6 cm tief die Erde ein.

Arbeitsschritt 16
Arbeitsschritt 16
17

Die Metallformkante lässt sich danach einfach eindrücken.

Arbeitsschritt 17
Arbeitsschritt 17

Tipps und Tricks

Zu viel Gewicht?

Rasenkantensteine wiegen bei einer Länge von 1 m zwischen 17 und 35 kg pro Stück und können meist ohne zusätzlichen Helfer eingebaut werden. Bei Tiefbordsteinen ist wegen des Gewichtes von über 40 kg ein Helfer erforderlich.

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x