0 Merkliste 0 Warenkorb
Anleitung

Dachfenster einbauen mit Wechsel

Lesezeit 8 min.

Wir zeigen Dir in unseren Videos der Meisterschmiede, wie Du Dein neues Dachfenster mit Wechsel einbaust. Los geht's!

Das brauchst Du

Vorbereitungen

01

Plane zuerst die Einbauposition und -höhe. Berücksichtige den weiteren Dachausbau und spätere Fussbodenhöhe, Fenstergrösse und Fluchtwege. Das Fenster braucht für den Einbau rechts und links ca. 5 cm Abstand zum Dachsparren. Wenn Du mehr Platz hast, musst Du den Sparren aufdoppeln. Ist das Fenster breiter als der Sparrenabstand zzgl. 10 cm? Dann muss der Sparren an dieser Stelle entfernt und ein Sparrenwechsel eingesetzt werden. Dieser Eingriff in die Dachkonstruktion kann die Statik verändern, darum solltest Du das von einem Zimmermann machen lassen. Der kann seitliche Beihölzer anbringen für den richtigen Abstand zum neuen Fenster.

Wenn Du bei der nachfolgenden Montage von aussen arbeiten musst, benötigst Du ein Gerüst mit Fangnetz.

Arbeitsschritt 1
Arbeitsschritt 1
02

Prüfe die Masse von Fenster und Fensterausschnitt. Passt alles? Dann kann's mit der Montage losgehen! Reinige den Arbeitsbereich gründlich, bevor Du das Fenster auspackst. Verwende beim Auspacken des Fensters kein Messer, damit Du keine Kratzer auf dem Fenster verursachst.

Jedes Fenster hat seine eigenen Einbauhinweise. Als erstes muss der Fensterflügel ausgehängt werden. Stelle das Dachfenster dazu sicher ab, oder lass Dir helfen. Öffne den Fensterflügel und drücke die beiden Arretierungsstifte am Gelenk ein. Ziehe die Flügel mit den Haltebügeln aus dem Gelenk und lege sie auf einer sauberen Unterlage ab.

Arbeitsschritt 2
Arbeitsschritt 2
03

Am Fensterrahmen werden Montagewinkel befestigt. Auf dem Rahmen sind hierzu verschiedene Markierungen angebracht, je nach Dicke der Dacheindeckung. Durch diese Anpassungsvarianten kannst Du das Fenster weiter aussen oder weiter innen positionieren, abhängig von der Beschaffenheit des Daches.

Arbeitsschritt 3
Arbeitsschritt 3
04

Wähle die richtige Markierung aus und verschraube die Montagewinkel.

Arbeitsschritt 4
Arbeitsschritt 4

Fensterausschnitt herstellen

05

Schneide die Unterspannbahn aus den Ecken heraus im 45-Grad-Winkel zur Mitte hin auf und mache dann in der Mitte einen geraden, senkrechten Schnitt, bis sich vier Seitenteile aufklappen lassen. Sind die Dachziegel an der Öffnung mit Sturmklammern gesichert? Dann entferne die Klammern jetzt. Nun lassen sich die Ziegel von innen hochdrücken und abnehmen. Entferne sie, bis eine Öffnung in Fenstergrösse entstanden ist, zuzüglich einer weiteren Reihe ringsum. Lege die Ziegel beiseite, damit sie bei der Montage nicht stören.

Arbeitsschritt 5
Arbeitsschritt 5
06

Die Dachlatten (waagerecht) und Konterlatten (senkrecht) müssen teilweise entfernt werden. Zeichne dazu die Fenstergrösse zuzüglich 3 cm ringsum an. Schneide die Latten mit der Stichsäge durch und entferne die losen Stücke.

Arbeitsschritt 6
Arbeitsschritt 6
07

Die Konterlattung muss auf beiden Seiten des Fensterausschnitts ergänzt werden, damit die Dachlatten am Ende wieder eine Auflage haben. Schneide zwei Latten in passender Länge zu. Schiebe die zugeschnittenen Latten unter die Dachlattung und verschraube sie bündig auf den beiden Beihölzern.

Unten wird eine Dachlatte quer ergänzt. Dabei ist der Abstand zur letzten Ziegelreihe entscheidend – diesen Abstand findest Du in der Montageanleitung. Lege mittig einen Ziegel der letzten Reihe auf. Richte die Dachlatte im benötigten Abstand aus und verschraube sie nur an der mittleren Konterlatte. Richte die Latte mit der Wasserwaage aus und verschrauben sie rechts und links. Oben wird eine Dachlatte für den Fensterrahmen ergänzt; das genaue Mass für den Abstand zum Fensterrahmen steht in der Anleitung. Verschraube die obere Latte auf die gleiche Weise wie die untere.

Arbeitsschritt 7
Arbeitsschritt 7
08

Schlage die aufgeschnittenen Enden der Unterspannbahn nach aussen um. Schneide die Überstände soweit ab, dass sie an den umlaufenden Latten angetackert werden können. Damit ist alles vorbereitet, und der Fensterrahmen kann eingesetzt werden.

Arbeitsschritt 8
Arbeitsschritt 8

Rahmen setzen

09

Setze jetzt den Fensterrahmen von aussen in den Ausschnitt.

Arbeitsschritt 9
Arbeitsschritt 9
10

Lege unten mittig einen Keil unter den Fensterrahmen, damit er etwas Luft zur Dachlatte hat. Richte den Rahmen unten mit einer Wasserwaage genau aus.

Arbeitsschritt 10
Arbeitsschritt 10
11

Fixiere den Rahmen unten an beiden Montagewinkeln mit jeweils einer Schraube im senkrechten Langloch – die Schrauben noch nicht fest anziehen. Drehe oben jeweils eine Schraube in das quer verlaufende Langloch der Montagewinkel – auch diese Schrauben noch nicht fest anziehen.

Arbeitsschritt 11
Arbeitsschritt 11
12

Hänge jetzt den Fensterflügel in den Rahmen ein. Wenn ein Helfer von aussen mit anpackt, geht es einfacher.

Arbeitsschritt 12
Arbeitsschritt 12
13

Stell den Fensterflügel zum Einhängen um 180 Grad gedreht unten auf den Rahmen auf: Die Fensteroberkante zeigt dabei nach unten, die eigentliche Innenseite zeigt nach aussen. Sichere den Flügel seitlich am Sicherungsstift.

Arbeitsschritt 13
Arbeitsschritt 13
14

Stecke den Fensterflügel am Gelenk ein, öffne den Sicherungsstift wieder und schliesse das Fenster vorsichtig – durch die Drehbewegung beim Schliessen rastet der Flügel am Gelenk vollständig ein und ist gesichert.

Arbeitsschritt 14
Arbeitsschritt 14

Rahmen ausheben

15

Der senkrechte Spalt zwischen Fensterflügel und Rahmen muss parallel verlaufen. Wenn Du das Fenster ein wenig öffnest, siehst Du unten, ob der waagerechte Spalt zwischen Fensterflügel und Rahmen parallel verläuft.

Wenn nicht, korrigiere das jetzt: Wenn der Spalt rechts zu gross ist, unterlegst Du links oben am Montagewinkel einen Keil – oder umgekehrt. Wenn alles gerade und parallel ausgerichtet ist, werden alle Montagewinkel festgeschraubt. Für die weiteren Arbeitsschritte muss der Fensterflügel wieder aus dem Rahmen ausgehängt werden.

Arbeitsschritt 15
Arbeitsschritt 15

Eindeckrahmen montieren

16

Nachdem der Fensterflügel wieder aus dem Rahmen herausgenommen worden ist, wird über dem Fenster eine Wasserableitrinne angebracht. Je nach Fenstergrösse kann diese auch aus zwei Teilen bestehen. Lege die Rinne mit einem leichten Gefälle auf die Konterlatten auf und markiere den Bereich auf den Latten. Lege die Rinne wieder beiseite. Durchtrenne die Latten an den Markierungen mit einem Multifunktionswerkzeug, damit die Unterspannbahn nicht beschädigt wird. Entferne die losen Teile. Schneide die Unterspannbahn entlang der Wasserableitrinne so ein, dass die Rinne später darunter geschoben werden kann.

Arbeitsschritt 16
Arbeitsschritt 16
17

Nun wird der Raum um den Fensterrahmen mit Dämmwolle gedämmt – die Dämmwolle ist im Anschluss-Set enthalten. Stopfe alle Hohlräume jetzt aus, später kommst Du an diese Stellen nicht mehr heran.

Arbeitsschritt 17
Arbeitsschritt 17
18

Der Folienanschluss Deines Dachfensters hat bereits den passenden Ausschnitt. Lege den Folienanschluss über das Fenster. Klebe ihn zuerst mit Foliendichtband an den Fensterrahmen und tackere ihn dann seitlich an den Latten fest. Bei einem Holzfenster kannst Du ihn auch am Fensterrahmen antackern.

Im Bereich der unteren Konterlatten schneidest Du die Folie so ein, dass sie unter die quer verlaufenden Dachlatten geschoben werden kann. Danach kannst Du sie auch dort antackern.

Arbeitsschritt 18
Arbeitsschritt 18
19

Schneide oben die Unterspannbahn so ein, dass Du die Wasserableitrinne darunter schieben kannst. Schiebe die Wasserableitrinne zusammen mit dem Folienanschluss unter die aufgeschnittene Unterspannbahn. Klappe die Unterspannbahn soweit nach oben, dass Du die Wasserableitrinne auf den Dachsparren darunter festnageln kannst. Klappe die Unterspannbahn danach wieder über die Wasserableitrinne und klebe sie mit Foliendichtband auf der Rinne fest.

Arbeitsschritt 19
Arbeitsschritt 19
20

Bevor Du die Ziegel unter dem Fenster wieder eindeckst, müssen diese oben an der Auswölbung abgeschrägt werden, damit später die Aluschürze darauf passt. Stell die Ziegel zum Wässern in einen Mörtelkübel, dann stauben sie bei der Bearbeitung weniger. Bearbeite die unteren Ziegel mit dem Winkelschleifer. Gehe dazu ins Freie. Lege die abgeschrägten Ziegel auf die Dachlatten auf. Lege das Unterteil des Eindeckrahmens auf und verschraube es seitlich am Rahmen. Darauf wird die untere Eindeckleiste verschraubt. Reinige die Ziegel am Eindeckrahmen. Biege die Aluschürze über die Ziegel und klebe sie darauf fest.

Arbeitsschritt 20
Arbeitsschritt 20

Tipp

Gerade Ziegelzuschnitte machst Du am besten mit einer Steinsäge. Diese kannst Du auch beim Maschinenverleih ausleihen.

21

Dann werden Schritt für Schritt alle weiteren Teile des Eindeckrahmens von unten nach oben montiert. Orientiere Dich dabei an der Montageanleitung des Fensterherstellers.

Arbeitsschritt 21
Arbeitsschritt 21
22

Dann wird auch das obere Teil des Eindeckrahmens montiert. Je nach Fenstermodell werden die Teile zusätzlich seitlich mit Laschen an die Dachlatten genagelt. Richte Dich auf jeden Fall auch nach der Montageanleitung zu Deinem Fenster.

Arbeitsschritt 22
Arbeitsschritt 22
23

Für die seitlichen Ziegel wird der Schaumstoffstreifen am Eindeckrahmen so eingeschnitten, dass die Ziegel sauber aufliegen. Eventuell musst Du auf einer Seite die Haltenasen von den Ziegeln abschlagen, sonst liegen sie am Eindeckrahmen auf und drücken sich schief nach oben. Für das Finish kannst Du die Schnittkanten an den Ziegeln mit passender Dachfarbe lackieren.

Arbeitsschritt 23
Arbeitsschritt 23
24

Wenn die Ziegel komplett angefügt sind, kannst Du den Fensterflügel wieder einhängen. Den Flügel wie zuvor erst unten arretieren und dann am Gelenk einrasten.

Arbeitsschritt 24
Arbeitsschritt 24
25

Den Flügel vorsichtig schliessen – durch die Drehbewegung beim Schliessen rastet der Flügel am Gelenk vollständig ein und ist gesichert.

Arbeitsschritt 25
Arbeitsschritt 25

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x