Merkliste 0 Warenkorb 0

Aktuelle Informationen zu Deinem Einkauf

Druckspüler gegen Spülkasten tauschen

Guter Tausch! In diesem Meisterschmiede-Video zeigen wir Dir, wie einfach Druckspüler abbauen und Spülkasten montieren funktioniert. Alle weiteren Infos rund ums Füllventil und Eckventil abdichten sowie Aufputz-Spülkasten einbauen haben wir ebenso für Dich vorbereitet, wie Tipps rund um die WC-Spülung an sich. Ran ans Projekt!

Lesezeit 1 min. Zum Sortiment «Druckspüler»

Das brauchst Du

Material- und Werkzeugliste
Download

Alten Druckspüler abbauen

01

Bevor der alte Druckspüler abgebaut werden kann, musst Du die Wasserzufuhr abstellen. Betätige dann den Druckspüler nochmals, damit das Spülrohr leer läuft. Das Spülrohr dann aus dem Anschluss am WC herausziehen und oben am Druckspüler die Verschraubung lösen.

Arbeitsschritt 1
Arbeitsschritt 1
02

Wenn das Rohr entfernt ist, kannst Du den Druckspüler von Hand aus dem Wandanschluss herausdrehen. Nur wenn das Herausdrehen zu schwer geht, wird eine Wasserpumpenzange verwendet. Hier ist Vorsicht geboten, damit der Wandanschluss nicht beschädigt wird.

Arbeitsschritt 2
Arbeitsschritt 2

Spülkasten montieren

03

Damit am Wandanschluss des Druckspülers ein Eckventil für den Spülkasten eingeschraubt werden kann, wird ein Reduzierstück 3/4'' x 1/2'' benötigt. Dichte zuerst das Reduzierstück mit Teflonband ab. Das Teflonband in Gewinderichtung aufwickeln. Probiere es zuerst mit ca. 5 Umdrehungen. Dann das Reduzierstück in den Wandanschluss eindrehen. Wenn es sich leicht bis zum Anschlag eindrehen lässt, solltest Du neu abdichten und 1 bis 2 Umdrehungen mehr aufwickeln. Wenn es sich dagegen nicht weit genug eindrehen lässt, solltest Du neu abdichten und 1 bis 2 Umdrehungen weniger aufwickeln.

Arbeitsschritt 3
Arbeitsschritt 3
04

Alternativ kannst du auch Dichtungshanf verwenden. Hierzu raust Du das Gewinde zuerst mit einem Metallsägeblatt auf, indem Du damit ein paar mal quer zur Sägerichtung über das Gewinde fährst. Reisse dir nun von einem Hanfstrang etwas Hanf ab und wickle es von vorne beginnend in die Gewindegänge ein. Dann ein wenig Dichtpaste auf den Hanf aufstreichen und einreiben.

Arbeitsschritt 4
Arbeitsschritt 4
05

Das Eckventil wird auch abgedichtet, ausser es ist schon mit einer Dichtung versehen. Das Eckventil dann in das Reduzierstück eindrehen.

Arbeitsschritt 5
Arbeitsschritt 5
06

Die Befestigungen für den neuen Spülkasten anzeichnen. Gehe von der Mitte des WCs aus und richte Dich auch nach dem vorgesehenen Befestigungsabstand des Spülkastens.

Je nach Spülkasten kann eine Bohrschablone beiliegen. Liegt keine Bohrschablone bei, kannst Du die Wandhalterungen an der Rückseite des Kastens aufstecken und so den genauen Abstand messen.

Arbeitsschritt 6
Arbeitsschritt 6
07

Danach die Montagehöhe für die Wandhalterungen festlegen und genau anzeichnen. Plane die Befestigungslöcher so, dass das Eckventil nach der Montage in die Aussparung auf der Rückseite des Spülkastens passt.

Arbeitsschritt 7
Arbeitsschritt 7
08

Zum Bohren in Fliesen kannst Du Dir Klebebandstreifen auf die Fliesen kleben und darauf die Löcher anzeichnen. Du kannst auch mit einem Körner die Bohrlöcher ankörnen. Das verhindert, dass der Bohrer auf den glatten Fliesen abrutscht. Verwende dann einen Bohrer passend zu den Spülkastenbefestigungen. Bohren sollte man bei Fliesen immer ohne Schlag, um eine Beschädigung der Fliesen zu vermeiden.

Arbeitsschritt 8
Arbeitsschritt 8
09

Nach dem Einstecken der Dübel kannst Du die beiden Wandhalterungen verschrauben. Richte sie nochmals mit der Wasserwaage aus.

Arbeitsschritt 9
Arbeitsschritt 9
10

Jetzt kannst Du den Spülkasten in die Wandhalterungen einhängen.

Arbeitsschritt 10
Arbeitsschritt 10
11

Das Spülrohr muss zur Montagehöhe des Spülkastens und zum WC-Anschluss passen. Ein Standard-Spülrohr liegt oftmals als Zubehör dem Spülkasten bei.

Arbeitsschritt 11
Arbeitsschritt 11
12

Ablängen lässt sich das Spülrohr mit einer Metallbügelsäge. Dann die Schnittkante mit einer Feile oder Schleifpapier entgraten. Falls die Einbausituation ungewöhnlich ist und das Standard-Spülrohr nicht passt, kannst Du Dir ein spezielles Spülrohr besorgen. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen und Längen.

Arbeitsschritt 12
Arbeitsschritt 12
13

Den Spülrohranschluss in das WC einstecken und dann das Spülrohr bis zum Anschlag einstecken.

Arbeitsschritt 13
Arbeitsschritt 13
14

Das Verschrauben des Spülrohres am Spülkasten erfolgt von Hand.

Arbeitsschritt 14
Arbeitsschritt 14
15

Zum Anschliessen des Eckventils an den Spülkasten liegt ein gebogenes Anschlussrohr bei. Das musst Du bei Bedarf kürzen. Am besten nimmst Du die Metallbügelsäge. Die Schnittkante kannst Du z. B. mit Schleifpapier entgraten. Dann das Rohr an der vorgesehenen Anschlussstelle verschrauben.

Jetzt wieder die Wasserzufuhr aufdrehen und das Eckventil öffnen.

Arbeitsschritt 15
Arbeitsschritt 15
16

Nach dem Aufdrehen des Eckventils wird Dein Spülkasten befüllt und kann getestet werden. Wenn die Spülmenge richtig ist, kannst Du den Spülkasten in Betrieb nehmen.

Arbeitsschritt 16
Arbeitsschritt 16
17

Die Spülmenge kannst Du nach Wunsch an der Heberglocke verstellen. Dazu das Eckventil schliessen. Jetzt die Spülmenge an der Heberglocke einstellen und danach das Eckventil wieder öffnen. Der Spülkasten wird nun mit Wasser gefüllt. Setze dann die Abdeckung auf und betätige die Spültaste. Wenn Spülmenge und -Funktion in Ordnung sind, kann Dein neuer Spülkasten in Betrieb gehen.

Arbeitsschritt 17
Arbeitsschritt 17

Tipps & Tricks

Die richtige Spülmenge bei Deinem Spülkasten stellst Du ein, indem Du die Füllmenge des Spülwasser-Behälters durch das Verstellen der darin enthaltenen Hebeglocke veränderst.

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x