Anleitung

Küchentheke selber bauen

Lesezeit 6 min.

Keine Party ohne Küche. So einfach ist das. Weisst Du selbst. Also sorg’ mit dem richtigen Möbelstück dafür, dass Du Deine Gäste bei Laune hältst. Auf der selbst gebauten Küchentheke habt ihr Platz für Fingerfood und Mojitos. Unten drunter wartet - in geräumigen Regalfächern - der Vorrat auf seinen Einsatz. Nicht, dass am Ende jemand auf dem Trockenen sitzt. Das kann keiner wollen.

Das brauchst Du

Material

von

Planung und Vorbereitung

01

Schneide alle Holzteile zu. Die Masse findest du in der Anleitung. Besonders genau werden die Holzplatten auf der Plattensäge in Deinem HORNBACH Markt. Die Schnittkanten mit 120er Schleifpapier anfasen. Denk daran, alle Verschraubungen richtig auszumessen, vorzubohren und die Bohrungen anzusenken, um Risse im Holz zu vermeiden. Berücksichtige beim Sägen die Stärke des Sägeblattes.

Bevor Du die Küchentheke zusammenbauen kannst, musst Du noch die passenden Kantenumleimer auf die offenen Schnittflächen der Bauteile Arbeitsplatte, Seitenwände, Rückwände, Regalträger bügeln. Überstände entfernst Du mit dem Cuttermesser oder Kantenschneider.

Das brauchst Du für Dein Projekt

  • Arbeitsplatte, Spanplatte beschichtet, Leimholz Eiche
  • Kantenumleimer, Verbindungsbeschläge, Akkuschrauber
  • Kreissäge, Cuttermesser, Ankörn-Schablone, Forstnerbohrer

Küchentheke selber bauen

Arbeitsschritte

Korpus montieren

02

Zuerst baust Du den Korpus. An die Rückwand bringst Du dafür die Verbindungsbeschläge an – jeweils 3 an der rechten und linken Seite. Montiere die äusseren Beschläge mit 10 cm Abstand zu den langen Seiten, die mittleren Beschläge genau dazwischen. Der Abstand zur Aussenkante wird mit der Ankörn-Schablone markiert. Für jeden Verbindungsbeschlag sind 2 Bohrungen nötig: Eine Ausfräsung mit dem Forstnerbohrer für den Beschlag selbst und eine Bohrung für den Einschraubdübel. Gehe folgendermassen vor:

Arbeitsschritt 2
Arbeitsschritt 2

Punkt für Ausfräsung markieren

03

Markiere den Punkt, an dem der Forstnerbohrer für die Ausfräsung angesetzt wird. Für den richtigen Abstand zum Rand (2,8 cm) benutze die Ankörn-Schablone.

Arbeitsschritt 3
Arbeitsschritt 3

Aussparung fräsen

04

Fräse die Aussparung für den Verbindungsbeschlag so tief, dass der Fräskopf mit der Plattenoberfläche bündig abschliesst. Zeichne von der Seite die Stelle ein, an der das Loch für die Einschraubdübel gebohrt wird. Die Bohrung erfolgt mittig und auf gleicher Höhe wie der Verbindungsbeschlag.

Arbeitsschritt 4
Arbeitsschritt 4

Zur Ausfräsung bohren

05

Bohre an der Markierung mit dem 7-mm-Holzbohrer bis zur Ausfräsung.

Arbeitsschritt 5
Arbeitsschritt 5

Einschraubdübel in die Seitenwände einschrauben

06

Schraube je 3 Einschraubdübel in die Seitenwände. Sie sind das Gegenstück zu den Verbindungsbeschlägen und müssen auf der selben Höhe wie die Löcher für die Einschraubdübel in der Rückwand montiert werden. Die Seitenwände müssen «spiegelgleich sein». Gehe bei der Montage wie in den folgenden Arbeitsschritten beschrieben vor.

Arbeitsschritt 6
Arbeitsschritt 6

Löcher für die Einbaudübel auf die Seitenwände übertragen

07

Übertrage die Lage der Löcher für die Einschraubdübel in Rückwand auf die Seitenwände. Verwende hierzu die Ankörn-Schablone. Damit die Rückwand und die Seitenwände später bündig miteinander abschliessen, muss der Abstand zur Aussenkante 9,5 mm betragen.

Arbeitsschritt 7
Arbeitsschritt 7

an Markierungen bohren

08

Bohre an der Markierung mit dem 5-mm-Holzbohrer 9 mm tief.

Arbeitsschritt 8
Arbeitsschritt 8
Klebe 9 mm am Holzbohrer mit Kreppband ab – so stellst Du sicher, dass Du nicht zu tief bohrst.

Einschraubdübel einschrauben

09

Schraube den Einschraubdübel in das vorgebohrte Loch.

Arbeitsschritt 9
Arbeitsschritt 9

Rück- und Seitenwände verbinden

10

Verbinde die Rückwand und die Seitenwände zu einer U-Form. Stecke dazu die Einschraubdübel in die Löcher der Rückwand und drehe die Verbindungsbeschläge im Uhrzeigersinn fest.

Arbeitsschritt 10
Arbeitsschritt 10

Schmale Regale montieren

11

Nun baust Du die zwei schmalen Regale. Stelle einen schmalen Regalträger auf die Kante. Stelle oben und unten jeweils einen Regalboden hinten bündig an. Miss die Bohrlöcher für die Schrauben genau aus und verschraube dann die schmalen Regalböden mit je 2 x Universalschrauben (4 x 40 mm). Dann stellst Du den zweiten Regalträger an die andere Seite der schmalen Regalböden. Verschraube den schmalen Regalträger mit je 2 x Universalschrauben (4 x 40 mm) mit den Regalböden. Denk daran, die Bohrlöcher richtig auszumessen. Das zweite schmale Regal baust Du genau so.

Arbeitsschritt 11
Arbeitsschritt 11

Regalböden verschrauben

12

Für die weitere Montage stellst Du den Korpus aufrecht hin. Stelle zwei Abstandhalter mit 13 cm Höhe in den Korpus. Lege einen schmalen Regalboden darauf und richte ihn bündig aus. Verschraube den Regalboden mit je 2 x Universalschrauben (4 x 40 mm) mit den schmalen Regalträgern. Die anderen vier Regalböden bringst Du wie in diesem Arbeitsschritt beschrieben an. Verwende auch hier immer die Abstandhalter.

Arbeitsschritt 12
Arbeitsschritt 12

Breites Regal montieren

13

Das breite Regal montierst Du genau so wie die schmalen Regale (siehe Arbeitsschritt 5).

Arbeitsschritt 13
Arbeitsschritt 13

Regalböden verschrauben

14

Verwende dafür die breiten Regalträger und die breiten Regalböden. Für einen gleichmässigen Abstand zwischen den Regalböden verwendest Du die Abstandhalter mit 20 cm Höhe.

Arbeitsschritt 14
Arbeitsschritt 14

Arbeitsplatte verschrauben

15

Nun stellst Du das breite und die schmalen Regale in den Korpus aus Arbeitsschritt 1. Je eins der schmalen Regale stellst Du in eine der Ecken. Das breite Regal kannst Du zum Beispiel mittig dazwischen platzieren, dann hast Du links und rechts davon jeweils einen Sitzplatz. Schiebe die Regale bündig an die Rückwand. Lege die Arbeitsplatte von oben so auf, dass sie bündig mit der Rückwand abschliesst und an den Seiten gleichmässig etwa 2,5 cm übersteht.

Die Arbeitsplatte befestigst Du von innen mit je 1 Winkel an den rechten und linken Seitenwänden und je 2 Winkeln an der Rückwand zwischen den Regalen. Verwende dafür die Schrauben Universalschrauben (4 x 20 mm).

Arbeitsschritt 15
Arbeitsschritt 15

Regale mit Winkel befestigen

16

Die Regale befestigst Du auch mit Winkeln an der Arbeitsplatte – die schmalen Regale mit jeweils 1 Winkel an dem frei stehenden schmalen Regalträger, das breite Regal mit jeweils 1 Winkel an den breiten Regalträgern. Die Regale verschraubst Du zusätzlich am jeweils untersten Einlegeboden (schmal bzw. breit) von aussen mit der Rückwand. Die schmalen Regale befestigst Du mit je 2 x Universalschrauben (4 x 40 mm), das breite Regal mit 3 x Universalschrauben (4 x 40 mm).

Arbeitsschritt 16
Arbeitsschritt 16
Falls Du mit dem Bohrer nicht richtig heran kommst, kannst Du die Küchentheke auf Latten stellen, damit du genügend Abstand zum Boden hast.

Schraubenköpfe abdecken

17

Jetzt brauchst Du nur noch die Abdeckkappen auf alle sichtbaren Schraubenköpfe zu stecken...

Arbeitsschritt 17
Arbeitsschritt 17

Fertige Küchentheke aufstellen

18

Fertig ist Deine Küchentheke. Nun kannst Du sie an ihren Platz stellen und dir noch die richtigen Barhocker dazu besorgen.

Arbeitsschritt 18
Arbeitsschritt 18

Themen, die dich auch interessieren könnten