Merkliste 0 Warenkorb 0

Pergola bauen

Pergola bauen

Du hast Dich für eine Pergola im Garten entschieden? Gute Wahl! Wir zeigen Dir hier, wie Du diesen Klassiker im Garten Schritt für Schritt aufbaust.

Lesezeit 1 min. Zum Sortiment «Gartenpavillons & Gartenlauben»

Das brauchst Du

Arbeitsschritte

01

Die Pergola steht auf Betonfundamenten mit Aufschraubbodenhülsen oder bei anderen Untergründen auf Pfostenträgern. Gut für den konstruktiven Holzschutz sind 10 cm Abstand der Pfosten zum Boden.

Arbeitsschritt 1
Arbeitsschritt 1
02

Der nächste Schritt hängt ohnehin davon ab, wie Du die Pergola konstruierst. Die Pfetten (Querbalken) werden entweder mit Winkelelementen auf den Pfosten befestigt, zwischen zwei oder vier Stützen eingespannt oder seitlich daran geschraubt und noch mit Schlossschrauben verbunden.

Arbeitsschritt 2
Arbeitsschritt 2
03

Wenn man die Pfetten verlängern muss, sollten sie über einem Pfosten aufeinandertreffen. Zusätzlich überblattet man die Balken, das heisst, man sägt an beiden Enden jeweils ein Stück (ca. 5 cm lang und halbe Balkendicke) aus, sodass sie hinterher ineinandergreifen. Nicht von oben verschrauben, sondern ebenfalls mit Winkeln von unten am Pfosten befestigen.

Arbeitsschritt 3
Arbeitsschritt 3
04

Die Sparren werden hochkant in die Pfetten eingesenkt und mit Sparrenpfettenankern verbunden oder von unten verschraubt. Dabei sollten sich die Verschraubungen nicht direkt über den Pfosten befinden. Es ist sinnvoll, die Aussparungen in die Sparren zu sägen, bevor diese auf die Pfetten geschraubt werden. Am besten baust Du die ganze Konstruktion zunächst mit Schraubzwingen auf und machst die erforderlichen Markierungen. Dann kannst Du die Hölzer passgenau zuschneiden und das Teil endgültig aufbauen und verschrauben. Zusätzliche Stabilität bekommt die Pergola noch durch Querstreben.

Arbeitsschritt 4
Arbeitsschritt 4
05

Eine zusätzliche Bedachung, z. B. mit Stegdoppelplatten, macht aus der Pergola ein richtiges Bauwerk. Beachte beim Planen und Bauen stets die statischen Grundsätze. Ein Holzfachmann hilft bestimmt bei der Planung. Eine weitere Möglichkeit bieten fertige Bausätze. Da sind schon alle notwendigen Holzquerschnitte und Abmessungen berechnet. Somit besteht keine Gefahr falsches Material auszuwählen.

Arbeitsschritt 5
Arbeitsschritt 5

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x