Merkliste 0 Warenkorb 0

Punktfundament bauen

Du willst ein Punktfundament bauen? Du brauchst das für Deine neuen Zaunpfosten, den Carport oder das Gartenhaus? In diesem Video der HORNBACH Meisterschmiede bekommst Du alle Arbeitsschritte gezeigt, so dass Du Dein punktförmiges Betonfundament problemlos selber bauen kannst.

Lesezeit 1 min.
Herausforderung
Macher 1

Das brauchst Du

Planung

Standort festlegen

01

Bevor Du das Fundament planst, musst Du Dich bei den zuständigen Ämtern erkundigen, ob Du Dein Bauvorhaben überhaupt nach Deinen Vorstellungen umsetzen darfst. Dazu gehören z. B. auch die Abstände zu Nachbargrundstücken.

Wenn Du weisst, wo das Fundament entstehen wird, musst Du noch festlegen, wie lang, breit und tief es werden soll. Davon hängt die Materialmenge ab.

Fläche abstecken

02

Als Erstes wird die Fläche ausgemessen und abgesteckt. Gib ringsum noch 20 cm Arbeitsraum dazu. Spanne das Ganze mit einer Maurerschnur ab. Achte dabei auf den rechten Winkel, z. B. mit einem Bauwinkel. Miss zur Sicherheit noch die Diagonalen aus – sind sie gleich lang, dann haben alle Ecken 90°.

Arbeitsschritt 2
Arbeitsschritt 2

Untergrund markieren

03

Sprühe mit Markierungsspray entlang der Maurerschnüre den Verlauf des Fundaments auf den Boden. Entferne danach die Maurerschnüre.

Arbeitsschritt 3
Arbeitsschritt 3

Gefälle prüfen

04

Prüfe, ob der Boden Gefälle hat – setze dazu eine Richtlatte mit Wasserwaage waagerecht am höchsten Punkt des geplanten Fundaments an. Jetzt an jeder Ecke den Abstand zum Boden messen. Der grösste gemessene Höhenunterschied ist im nächsten Arbeitsschritt zu berücksichtigen.

Arbeitsschritt 4
Arbeitsschritt 4

Punktfundament betonieren

Gefälle ausgleichen

05

Trage auf der gesamten Fläche 10 bis 15 cm vom Boden ab – das entspricht in etwa der Grasnarbe. Dabei kannst Du das Gefälle ausgleichen, indem Du am höchsten Punkt mehr vom Boden abträgst als am niedrigsten.

Arbeitsschritt 5
Arbeitsschritt 5
06

Als Nächstes werden die Schalungsrahmen für die Punktfundamente gebaut: 10 cm hoch und innen 30 x 30 cm gross. Lass zwei Schalbretter auf beiden Seiten überstehen, damit der Rahmen später nicht ins Fundamentloch fällt. Verbinde die Bretter mit Nägeln oder Schrauben.

Arbeitsschritt 6
Arbeitsschritt 6
07

Mit den Schalungsrahmen werden nun die Positionen der Punktfundamente markiert. Beachte dabei das Gesamtmass des Fundaments.

Verteile die Fundamentpositionen gleichmässig: mit gleichem Abstand zueinander und zum Fundamentrand sowie in allen Richtungen fluchtend.

Arbeitsschritt 7
Arbeitsschritt 7
08

Markiere die Position der Rahmen auf dem Boden mit Markierungsspray; sprühe dabei entlang der Innenkanten. Entferne die Rahmen anschliessend wieder.

Arbeitsschritt 8
Arbeitsschritt 8
09

Hebe die einzelnen Löcher 70 cm tief aus. Mit der 10 cm hohen Schalung darüber kommst Du auf eine Gesamttiefe von 80 cm; damit ist das Fundament gegen Frost geschützt. Je nach Region beträgt die Frostschutztiefe auch mehr als 80 cm; erkundige Dich bei dem zuständigen Bauamt.

Arbeitsschritt 9
Arbeitsschritt 9
10

Richte die Schalungsrahmen mit der Wasserwaage aus — aber nicht nur die einzelnen Rahmen, sondern alle Rahmen auch zueinander. Achte darauf, dass sie alle in der Flucht bleiben.

Arbeitsschritt 10
Arbeitsschritt 10
11

Mische den Beton an – aber nicht zu flüssig. Das richtige Mischungsverhältnis steht auf dem Sack. Füll den Beton gleich nach dem Anmischen in die Löcher – zuerst nur bis knapp unter die Schalung.

Stochere den Beton gut durch, damit Luftblasen aufsteigen und entweichen können. Prüfe mit der Richtlatte noch einmal, ob alle Rahmen sauber ausgerichtet sind. Wenn nicht, kannst Du sie mit Beton unterfüttern. Dann werden auch die Rahmen ausbetoniert. Danach den Beton noch einmal gut durchstochern. Ziehe den Beton abschliessend sauber ab und lass ihn trocknen. Die Abbindezeit steht auch auf dem Sack.

Arbeitsschritt 11
Arbeitsschritt 11
12

Wenn der Beton trocken ist, werden die Schalungsrahmen entfernt: Ziehe sie einfach nach oben ab. Wenn sie sich nicht lösen, kannst Du mit dem Hammer vorsichtig nachhelfen.

Arbeitsschritt 12
Arbeitsschritt 12
13

Für eine saubere Oberfläche des Gesamtfundaments werden die Zwischenräume mit Kies oder Schotter verfüllt.

Arbeitsschritt 13
Arbeitsschritt 13

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x