Grösse und Lage Deiner Terrasse

Bevor Du Dich und Deine Terrasse mit Pflanzen eindeckst, solltest Du Dir über die Gegebenheiten Deiner Terrasse und das Ziel der Bepflanzung ein paar Gedanken machen.

  • Wohin zeigt Deine Terrasse?
  • Wie viel Platz hast Du zur Verfügung?
  • Soll die Bepflanzung als Sichtschutz oder als Sonnenschutz dienen?

So verhinderst Du ein planloses Umherirren in unserem Gartencenter und kommst mit dem nach Hause, was wirklich auf Deine Terrasse gehört.

Sonnige oder schattige Terrasse

Bestimmt keine Überraschung: Auch bei Deiner Terrasse ist wichtig, wie viel Sonne die Pflanzen abbekommen. Die einen mögen die Sonne und die anderen den Schatten. Beachtest Du ihre Vorlieben, hast Du schon mal den ersten Schritt getan, damit sich Deine Pflanzen bei Dir wohl fühlen.

In unseren Gefilden herrscht nicht immer Sommer. Beim Kauf solltest Du deshalb ausserdem darauf achten, ob die Pflanzen einen Winterschutz benötigen. Kaufst Du Kübelpflanzen die im Warmen überwintern müssen, musst Du den Platz bei Dir auch einplanen.

Sonnige oder schattige Terrasse

Grosse oder kleine Terrasse

Je mehr Platz Du auf Deiner Terrasse hast, desto mehr und grössere Kübelpflanzen kannst Du unterbringen. Generell solltest Du jedoch darauf achten Deine Terrasse nicht zu voll zu stellen.

Bedenke dabei immer, dass eine Pflanze die 1,5 Meter gross ist, einen Kübel benötigt der 40 Liter fasst, um genug Platz zu haben und genug Wasser speichern zu können.

Hast Du nur eine kleine Terrasse, kannst Du auch überlegen, ob Du nicht lieber Beete oder Hochbeete drum herum anlegst. Damit erschaffst Du einen schönen Rahmen für Deine Terrasse.

Sichtschutz oder Sonnenschutz

Soll die Bepflanzung Deiner Terrasse einen Sichtschutz bieten, dann machen sich Spaliere oder Mauern gut, die Du mit Kletterpflanzen bewachsen lässt. Aber auch verschiedene Busch- und Gräserarten eigenen sich gut als Sichtschutz.

Auch um Dich vor der Sonne zu schützen eigenen sich Kletterpflanzen. Du kannst auf Deiner Terrasse auch eine Pergola installieren, die Du bewachsen lässt. Genauso gut eignen sich Büsche und schirm- oder kegelförmige Bäume als natürliche Schattenspender.

Sicht und Sonnenschutz für die Terrasse

Terrassenpflanzen auswählen

Jetzt geht’s ans Eingemachte, nämlich die richtigen Pflanzen für Deine Terrasse auswählen. Die Mischung macht’s, wählst Du immergrüne Pflanzen und Blütenpflanzen, wächst und gedeiht immer was auf Deiner Terrasse.

Auch die Farbzusammenstellung solltest Du Dir vorher überlegen. Hier kannst Du ganz bunt mischen. Solls nicht allzu bunt werden, such Dir zwei bis drei Farben aus. Die kannst Du dann noch mit weissen Blüten kombinieren. Bist Du ein Fan von Ton in Ton, dann suche Dir Pflanzen der gleichen Farbfamilie aus und mische auch diese mit weissen Blumen.

Achtest Du auch darauf Pflanzen zu wählen, die zu verschiedenen Zeitpunkten im Jahr blühen, kannst Du Dich immer über Blütenpracht auf Deiner Terrasse freuen.

Duftpflanzen nicht vernachlässigen

Greif zu Pflanzen die gut riechen, je nachdem wie der Wind steht, bekommst Du davon was ab, wenn Du auf der Terrasse sitzt.

Pflanzen für Kübel und angrenzende Beete

Pflanzen in Kübeln lassen Deine Terrasse direkt wohnlich wirken.

Möchtest Du mehrere Pflanzen in einen Kübel setzen, solltest Du beim Kauf darauf achten, dass Deine Wunschpflanzen miteinander kompatibel sind. Ausserdem solltest Du dafür sorgen, dass Du nicht zu viele Pflanzen in einen Kübel setzt.

Egal ob grosse oder kleine Terrasse, der Mix machts. Mischst Du grosse und kleine Kübel, wirkt das Gesamtbild interessanter.

1. Winterharte Pflanzen für Kübelbepflanzung ohne Winterschutz

Im Garten sind viele Pflanzen winterhart, aber den Winter im Kübel überstehen nur wenige ohne Schutz. Wir haben einige für Dich zusammengestellt, die genau das können. Sie sind pflegeleicht. Mit denen auf der Terrasse machst Du bestimmt nichts falsch:

  • Fächer Ahorn

    Fächer Ahorn

  • Hortensien

    Hortensien

  • Rhododendron

    Rhododendron

  • Buchs

    Buchs

  • Flieder

    Flieder

  • Zwergkiefer

    Zwerg-Kiefer

  • Obstbaum

    Obstbaum

  • Harlekin Weide

    Harlekin Weide

  • Perückenstrauch

    Perückenstrauch

  • Minze

    Kräuter

von

2. Pflanzen für Kübelbepflanzung mit Winterschutz

Einige Pflanzen die auf der Terrasse toll aussehen und vor allem mediterranes Flair zaubern, gehören zu der Sorte Kübelpflanze, die Du im Winter Schutz zukommen lassen musst, damit sie gut ins neue Pflanzenjahr starten können.

Das ist nicht weiter tragisch, aber weisst Du schon beim Kauf, welchen Pflanzen Du im Winter mehr Beachtung zukommen lassen musst, kannst Du gut pflegeleichte und etwas pflegedürftigere Pflanzen auf Deiner Terrasse mischen.

In unserem Slider findest Du einige der Pflanzen, denen Du im Winter mehr Schutz angedeihen lassen musst:

  • Zwergpalme

    Zwergpalme

  • Olivenbaum

    Olivenbaum

  • Bambus

    Bambus

  • Rosen

    Rosen

von

3. Blumen für den Kübel

Kübelbepflanzung endet aber nicht mit den grossen Sträuchern, Stauden und Bäumen. Willst Du Blumen in Kübel setzen, sind Dir nur ganz wenige Grenzen gesetzt. Mit einjährigen Blumen, kannst Du jedes Jahr für frischen Wind auf Deiner Terrasse sorgen.

Von Blumenzwiebeln bis Küchenkräuter, hier kannst Du Dich richtig austoben und Deine Terrasse zum Blütenmeer umgestalten - wer braucht schon Terrassenmöbel.

In unserem Slider findest Du ein paar Ideen, welche Blumen gut aussehen. Ist Dir zu wenig? Schau mal in unserem Shop vorbei, da findest Du bestimmt die Blume, die Dein Herz begehrt.

  • Blumenzwiebeln

    Blumenzwiebeln

  • Kapkörbchen

    Kapkörbchen

  • Glockenblume

    Glockenblume

  • Fuchsie

    Fuchsie

  • Irische Heide

    Irische Heide

von

Nicht nur Kübel machen sich auf Deiner Terrasse gut. Hast Du den Platz, kannst Du Deine Terrasse mit Beeten oder Hochbeeten einrahmen. Das lohnt sich besonders, wenn Du einen natürlichen Sichtschutz schaffen möchtest. Dafür eigenen sich nicht nur Büsche, es gibt auch jede Menge blumige Hecken, die im Sommer Deine Terrasse vor neugierigen Blicken schützen.

Hast Du eine sonnige Terrasse lohnt es sich dort Kräuter in Kübel, Hochbeete oder Beete drum herum zu setzen. Dann sind sie immer in der Nähe, wenn Du kochst und sitzt Du draussen, duftet’s gut.

Terrasse
Wie Du Deine Kübelpflanzen umtopfst & Deine Beete richtig anlegst, erfährst Du hier.

Balkonblumen pflegen

Kübelpflanzen richtig pflanzen

Als Kübelpflanzen werden nur die Pflanzen bezeichnet, die langfristig in grossen Blumenkübeln wachsen sollen. Das sind meist sehr langsam wachsende Pflanzen, z. B. Solitärpflanzen, Bonsai, Palmen, Koniferen bzw. Obst- und Nadelbäume. Beachte dazu bitte unbedingt die Kulturanleitungen der entsprechenden Pflanze.

Topf und Kübelpflanzen für den Aussenbereich

So pflanzt Du Deine Aussenpflanzen in den Topf

Wähle den richtigen Zeitpunkt für die Pflanzung. Junge Zöglinge pflanzt Du am besten zwischen Frühjahr und Herbst, dann können sie genug Nährstoffe aufnehmen. Der ausgesuchte Topf sollte zwei bis drei Nummern grösser sein, als der vorherige, damit sich die Pflanze gut entwickeln kann.

Nimm die Pflanze aus dem Topf. Wenn die Wurzeln unten schon verfilzt sind, schneide sie einfach ab. Dann kann die Pflanze die frischen Nährstoffe des Substrats gleich aufnehmen.
Bevor die Pflanze in die Erde kommt, tauchst Du den Wurzelballen so lange in einen Eimer Wasser bis keine Blasen mehr aufsteigen.

Damit die Pflanze gut anwächst, kannst Du die äussere Wurzelverfilzung mit einem Messer oder einer Gartenschere aufzureissen. So bildet die Pflanze schnell neue Feinwurzeln.

Jetzt wird gepflanzt!

  • Leg eine gewölbte Tonscherbe über das Bodenloch. So kann das Wasser abfliessen und die Erde verstopft das Loch.
  • Darüber kommt eine Drainageschicht aus Blähton. Etwa fünf bis zehn Zentimeter dick, je nach Grösse des Topfes.

Tipp

Kunststofftöpfe sind viel leichter als welche aus Terracotta oder Stein und können leichter umfallen. Wenn Du Deinen Topf etwas beschweren willst, kannst Du statt Blähton auch Kies einfüllen.

  • Den Blähton mit einem Vlies abdecken, damit die Erde die Drainage nicht verschlämmt.
  • Das Gefäss mit Pflanzenerde befüllen und die Pflanze eintopfen. Lass dabei einen drei Zentimeter breiten Giessrand stehen.
  • Giessen nicht vergessen!
  • Am besten stellst Du das Gefäss auf Füsschen oder einem Untersetzer, dann kann das Wasser gut abfliessen und der Topf friert im Winter nicht am Boden fest.
  • Dünge die Pflanze erst nach zwei bis vier Wochen. So steckt sie ihre Energie in die Wurzelbildung und schiesst nicht nach oben.

Eine Nummer zu gross für Deinen Topf? Wie Du Deine Planzen richtig umtopfst, erfährst Du hier!

Kletterpflanzen für Deine Terrasse

Sie erklimmen Mauern, Spaliere oder Deine Pergola, schützen Dich vor neugierigen Blicken und spenden Schatten. Kletterpflanzen sind wahre Helferlein und verschönern Deine Terrasse noch dazu mit ihren grünen Blättern oder leuchtenden Blüten.

Beim Kauf solltest Du darauf achten, ob Deine Kletterpflanze einen speziellen Winterschutz benötigt. Es gibt auch einjährige Kletterpflanzen. Wählst Du die, kannst Du Deine Terrasse jedes Jahr in eine andere Farbe tauchen.

In unserem Slider haben wir einige Ideen für Dich, welche Kletterpflanzen sich gut auf der Terrasse machen:

  • Knöterich

    Knöterich

  • Drillingsblume

    Drillingsblume

  • Efeu

    Efeu

  • Wilder Wein

    Wilder Wein

  • Prunkwinde

    Prunkwinde

  • Sternjasmin

    Sternjasmin

  • Kletterrosen

    Kletterrosen

  • Blauregen

    Blauregen

  • Clematis

    Clematis

von

Es gibt natürlich noch viele weitere Kletterpflanzen, die Deine Terrasse bunt erstrahlen lassen und dazu Sicht- und Sonnenschutz bieten.

Mehr zu Kletterpflanzen & wie Du eine Pergola selber baust, erfährst Du hier.

Büsche, Bäume und Gräser für Deine Terrasse

Die Mischung macht's ja bekanntlich. Auch auf Deiner Terrasse. Blumenpflanzen bringen Farbtupfer, ergeben aber erst mit den richtigen grünen Büschen, Bäumen und Gräsern ein Gesamtbild. Ausserdem sind Büsche und Gräser auch nicht immer grün, auch hier gibt es viele unterschiedliche Arten, die Deinen Garten richtig lebendig aussehen lassen.

Hochwachsende Gräser eigenen sich genauso gut als Sichtschutz wie Büsche. Genauso kannst Du Büsche und Bäume als natürliche Schattenspender einsetzen.

In unserer Liste haben wir ein paar Ideen zusammengetragen, die Deine Terrasse in eine wahre Oase verwandeln:

  • Kirschlorbeer

    Kirschlorbeer

  • Immergrüner Schneeball

    Immergrüner Schneeball

  • Hainbuche

    Hainbuche

  • Scheinzypresse

    Scheinzypresse

  • Lebensbaum

    Lebensbaum

  • Bambus

    Bambus

  • Liguster

    Liguster

  • Reitgras

    Reitgras

  • Buchs

    Buchs

von

Auch Obstbäume eigenen sich als Schattenspender. Das Beste dabei, hier kannst Du dann auch noch richtig was ernten. Sind die Baumkronen dicht, kann man die auch als Sichtschutz einsetzen. Das ganze Paket also.

Klar es dauert ein Weilchen bis die ausgewachsen sind, aber dann hast Du jedes Jahr was davon.

Willst Du Obstbäume direkt auf die Terrasse in Kübel pflanzen, eignen sich nur Zwerg- und Säulen Obstbäume. Hast Du viel Platz und willst einen Obstbaum angrenzend an Deine Terrasse pflanzen kannst Du zu einem grossen Obstbaum für den Garten greifen.

Obstbäume pflanzen
Wie Du Hecken pflanzt & pflegst erfährst Du hier.

Themen, die Dich auch interessieren könnten