0 Merkliste 0 Warenkorb
Hornbach Biel/Bienne Öffnungszeiten
Längfeldweg 140
2504 Biel/Bienne

bestellservice-biel@hornbach.com
+41 32 476 10 00
Mo. - Mi.: 07:00 - 19:30 Uhr
Do.: 07:00 - 20:00 Uhr
Fr.: 07:00 - 21:00 Uhr
Sa.: 07:00 - 17:00 Uhr
Sie haben diese Information am 27.11.22 um 08:50 Uhr ausgedruckt. Bitte beachten Sie, dass Weltmarktpreise und kurzfristige Reaktionen die Preise jederzeit ändern und diese damit von Ihrem Ausdruck abweichen können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Beste Raumnutzung für kleine Küchen

Deine kleine Küche, nicht gerade viel Platz zum austoben. Denkste, gerade in kleinen Küchen muss jeder Zentimeter genutzt und durchdacht sein. Bevor Du Dich an kulinarische Herausforderungen wagst, steht erstmal Küchenplanung auf dem Menü. Hier ist kein Platz für Standard, sondern für ausgefallene Ideen. Wir zeigen Dir clevere Küchen Ideen auf kleinem Raum.

Kleine Küche planen

Zuerst auf dem Plan: Richtig gut ausmessen. Jeden Millimeter Deiner kleinen Küche solltest Du verzeichnen, denn am Ende kommt es auf den an. Notiere ausserdem wo Gas- und Wasseranschlüsse liegen, wo Tür, Fenster, Fensterbänke und Sockelleisten sind und wo sich Deine Steckdosen in der Küche befinden.

Für die richtige Küchenlösung überlege Dir, was Dir in Deiner Küche wichtig ist. Viel Stauraum, viel Arbeitsfläche, eine Essgelegenheit, ein grosser Kühlschrank oder ein Weinlager? Damit legst Du fest, was in Deiner kleinen Küche am Ende auf keinen Fall fehlen darf. Dann gehst Du das Thema kleine Küche einrichten nochmal von der anderen Seite an: Was kann an anderer Stelle verstaut werden? Küchengeräte die Du selten nutzt oder Geschirr, das vielleicht in einer Vitrine besser aufgehoben ist. So wird Deine kleine Küche nicht zu voll. Leg jetzt auch schon Dein Budget fest.

Küchenlösung: Kleine Küchenzeile oder Winkelküche

Auch bei einer kleinen Küche kannst Du zur fertigen Küchenzeile greifen. Schon ab 220 cm Breite geht's los mit und ohne Elektrogeräte. So hast Du eine Basis, die Du individuell an Deine Gegebenheiten anpassen und erweitern kannst. Weiter geht es dann mit Küchen ab einer Breite von 280 cm, in diesen Küchenzeilen ist dann meist auch direkt der Kühlschrank integriert, wenn Du eine Küchenzeile mit Elektrogeräten nimmst.

Eine weitere Küchenlösung für eine kleine Küche ist eine Eckküche. Mit einer Winkelküche in Form eines L kannst Du den vorhandenen Platz optimal ausnutzen. Die Eckküchen gibt's in einer Grösse von 280 x 170 cm. Die Küchenlösung beinhaltet alle Elektrogeräte, die Du brauchst, auch einen Kühlschrank. Durch die L Form wird vor allem die Ecke optimal genutzt und bringt zusätzliche Arbeitsfläche oder bietet Dir die Möglichkeit Kaffeemaschine oder Wasserkocher unterzubringen. Durch die Oberschränke hast Du einiges an Stauraum.

Die Küchenzeilen sind immer noch zu gross für Deine kleine Küche. Bei uns gibt's auch Single- & Miniküchen für sehr kleine Küchen.
Make Space

Küchenlösung: Individuell zusammengestellte Küchenschränke

Der Grundriss Deiner Küche ist nix für Standard. Dann stell Dir Deine kleine Küche so zusammen, wie Du es brauchst. Natürlich kannst Du so auch eine kleine Küchenzeile individuell erweitern. Alles für die kleine Küche, gibt es auch einzeln: Spülenschränke, Herdumbauschränke, Umbauschränke, Küchenunterschränke, Vorratsschränke und Oberschränke.

So hast Du die Möglichkeit in Küchen mit verwinkelten Grundrissen eine individuelle Küche zusammenzustellen und jeden Winkel auszunutzen. Dafür eigenen sich besonders einzelne Eckoberschränke oder Eckunterschränke.

Tipps für kleine Küchenlösungen

  • Plane mindestens 60 cm Arbeitsfläche ein. Deine Arbeitsfläche kannst Du erweitern, indem Du ein Brett auf die Küchenspüle anpasst und als zusätzliche Fläche nutzt.
  • Eine Kücheninsel kannst Du auch als Halbinsel an die Küchenzeile montieren und dann gleichzeitig als Theke nutzen.
  • Lass mindestens 120 cm zwischen Küchenzeile und Kücheninsel, um Schubladen von beiden Seiten öffnen zu können. Das gilt auch für gegenüberliegende Küchenzeilen.
  • Nutze die Raumhöhe in Deiner kleinen Küche mit Oberschränken bis zur Decke. Oberschränke solltest Du nur an einer Wand montieren, sonst wirkt der Raum optisch kleiner.
  • Hast Du eine Dachschräge in Deiner kleinen Küche, nutze den Kniestock für Regale, Servierwagen oder bei einem hohen Kniestock für einen Tisch & Stühle.
  • Ist Deine Küche schmal eignen sich besonders gut offene Regale, die wirken luftig oder Oberschränke mit Glas.
  • Nutze für eine kleine Küche kleinere Elektrogeräte, Spülmaschinen gibt's auch mit einer Breite von 45 cm.

Stauraum schaffen in kleinen Küchen

Du hältst die Luft an, das Regal fügt sich milimetergenau in die Ecke. Du schaffst Stauraum für Deine kleine Küche. Denn hier sind kreative Stauraumlösungen gefragt.

Wenn aus Herzblut Stolz wird, hast Du Stauraum in Deine kleine Küche eingebaut.

Regale & Schränke für Ecken und Nischen

Jede noch so kleine Ecke, jede entstehende Nische hat in einer kleinen Küche ihren grossen Auftritt. Denn da ist noch Platz für Stauraum. Küchenunterschränke für Ecken werden noch handlicher, wenn sie ein Karusell enthalten. Damit sparst Du Platz, erreichst aber auch immer bequem das was Du brauchst. Apothekerschränke passen bestens in Nischen, nehmen nur wenig Platz weg, sorgen aber für viel Stauraum.

Rollregale sind für Nischen gut geeignet. Dort kannst Du nicht nur Sachen verstauen. Hat es die gleiche Höhe wie Deine Arbeitsplatte, kannst Du so flexibel Deine Arbeitsplatte erweitern. Eine andere Möglichkeit um Ecken oder Nischen zu füllen sind offene Regal in Deiner kleine Küchen. In denen bringst Du sehr viel unter. Aber sind sie überladen oder chaotisch, wirkt's schnell unordentlich und vollgestopft in Deiner Küche.

Offene Wandregale

Um den Platz Deiner Küche voll auszunutzen eignen sich offene Wandregale gut. Damit kannst Du die Wände, aber auch die Seitenwände zwischen Arbeitsplatte und Oberschrank oder Deine Küchenrückwand optimal nutzen. Verstaust Du dort Dinge, die Du jeden Tag brauchst, gibt's kein langes Suchen in Schränken. Hat das Regal Haken finden dort auch Handtücher oder Kochlöffel ihren Platz.

Ein oder mehrere offene Wandregale kannst Du einfach selbst bauen. Es braucht nicht viel mehr als ein passendes Brett und Regalkonsolen. So schaffst Du genau so viel Stauraum wie Du in Deiner kleinen Küche brauchst und zwar in genau der Grösse, die sich eignet. Du kannst beispielsweise trockene Zutaten wie Mehl, Zucker, Reis oder Dein Müsli dort griffbereit in Vorratsgläsern lagern. Stell die offenen Regale in Deiner kleinen Küche nicht zu voll, sonst sieht es überladen aus.

Tob Dich aus & bau Dir Deinen Stauraum in der kleinen Küche einfach selbst.

DIY Wandregal

Platz drauf und drunter. Für ein offenes Wandregal aus Holz und Gerüstrohr braucht es nur wenig Material. Die Gerüstrohre kannst Du vorher noch lackieren. Packst Du noch ein, zwei Obstkisten drauf, kannst Du noch mehr verstauen und nutzt Deine Raumhöhe gut aus.

Du willst Deine Küchenutensilien direkt an die Wand hängen. Mit Gerüstrohr, Fussplatte und Winkelstücken ist das ein einfaches DIY. Passt die Farbe der Gerüstrohre nicht zu Deiner Küche, lackier sie. In unserer Anleitung erfährst Du, wie es geht.

Kleine Küchen grösser wirken lassen

Willst Du einen Raum heller wirken lassen gilt immer: Helle Farben nutzen. Das ist auch in der Küche so. Eine kleine Küche wird durch helle Farben optisch erweitert. Es muss aber nicht immer Weiss sein, auch helles Grau, Pastellfarben oder Naturtöne sind Lösungen in kleinen Küchen.

Helle Farben nutzen gilt für Deine Küchenfronten in der kleinen Küche genauso wie für die Wandfarbe. Deine Ober- und Unterschränke solltest Du ausserdem in der gleichen Farbe wählen, so ergibt Deine kleine Küche ein einheitliches Gesamtbild. Greif zu glänzenden Fronten, die reflektieren das Licht, dadurch wirkt Deine Küche grösser und heller. Auch Dein Fliesenspiegel an der Küchenrückwand trägt dazu bei. Hast Du dort dunkle Fliesen an der Wand, lackier sie in einer hellen Farbe. Alternativ kannst Du auch neue Fliesen darauf verlegen. Dafür eigenen sich Mosaikfliesen, die kannst Du Ton in Ton wählen, machst aber durch das Muster Deine kleine Küche interessanter.

Für Dich muss trotzdem Farbe rein. Dann entscheide Dich für eine knallige Farbe und kombiniere am besten weisse Möbel dazu. Streiche nur eine Wand in einer knalligen Farbe.

Wände und Decken streichen

Wände können regelrechte Kunstwerke sein – welcher Style passt zu Dir? Lass Deiner Kreativität freien Lauf und gestalte Deine Wände und Decken ganz nach Deinem Geschmack.

Ein weiterer Tipp um kleine Küchen grösser wirken zu lassen: Wähle grifflose Fronten für Deine Küchenmöbel. Auch geschlossene Schränke sorgen für Ruhe und Ordnung und erweitern so optisch den Raum. Gegen offene Regale spricht nichts. Du solltest jedoch darauf achten, dass sie nicht zu voll sind und der Inhalt geordnet ist.

Loving Earth

Willst Du eine kleine Küche grösser wirken lassen, spielt die Arbeitsplatte eine Rolle. Auch hier eignet sich eine helle Arbeitsplatte in Weiss oder hellem Grau. Wohnlich wird's, wenn Du eine Arbeitsplatte aus Holz einbaust. Greif zu hartem Holz wie beispielsweise Eiche oder Buche, die sind robuster. Zu weissen Fronten passen Arbeitsplatten aus Holz gut. Zusätzlich kannst Du dazu Küchenutensilien aus passendem Holz kombinieren, so wirkt Deine kleine Küche einheitlich und alles fügt sich gut im Raum ein.

Mehr Licht in Deiner kleinen Küche, lässt sie grosszügiger erscheinen. Wichtig dafür, die Küche richtig ausleuchten und genug Lampen installieren. Zusätzlich macht in einer kleinen Küche auch eine Schiebetür aus Glas Sinn. Dadurch gewinnst Du Platz, der durch eine normale Tür verloren geht und durch die Glasfront wird es zusätzlich heller in Deiner kleinen Küche.

Kleine Wohnküche einrichten

Du stehst vor der Herausforderung in Deiner kleinen Küche einen Essplatz zu integrieren? Dann hast Du einige Möglichkeiten. Falls Du einen kleinen Tisch unterbringen kannst, gilt: Bei einer quadratischen Küche eignet sich ein runder Tisch. Bei einem rechteckigen Grudriss Deiner kleinen Küche, lohnt sich ein rechteckiger Tisch. So nutzt Du den Platz am besten aus. Überlege Dir auch, ob eine Bank an der Wand oder über Eck passt, so sparst Du Platz.

Kein Platz für einen Tisch? Auch kein Drama. Hast Du eine Kücheninsel, nutze eine Seite als Tresen. Auch wenn Du eine Arbeitsfläche hast, kannst Du die mit Barhockern zum Essplatz umfunktionieren. Alternativ: Gibt's eine Fensterbank in Deiner kleinen Küche, kannst Du die Fensterbank erweitern und dort mit Hockern oder Barhockern dran sitzen.

Pop Up

Hast Du noch eine Nische frei? Dann bau Dir Deinen Essplatz selbst. Eine zusätzliche kleine Küchentheke mit Stauraum kannst Du genau auf die Grösse anpassen die in Deine kleine Küche passt.

Eine andere Möglichkeit ist ein Klapptisch für die kleine Küche. Besonders Wandklapptische sind praktisch, die kannst Du, wenn Du fertig bist, einfach wegklappen. Sie eignen sich nicht nur zum essen, sondern auch als zusätzliche Arbeitsfläche. Das Prinzip ist eigentlich immer gleich. Die Tischplatte wird mit Holzleisten an der Wand befestigt und von einer Stütze oder mehreren Stützen gehalten.

Wandklapptische gibt es in vielen Ausführungen. Am einfachsten kannst Du ihn mit klappbaren Regalkonsolen und Tischplatte bauen. Willst Du es etwas ausgefallener und mit zusätzlichem Stauraum, bau Dir eine Wandbar in Deine kleine Küche.

Wo gekocht wird fallen Späne. Bau Deinen eigenen Essplatz mit unseren Anleitungen.

Themen, die Dich auch interessieren könnten

nach oben

HORNBACH verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

x
HORNBACH