Urban Gardening - finde Deine Möglichkeit

Starte Dein Urban Gardening-Projekt und finde das zu Dir passenden Konzept in Deiner Stadt. Ob zu Hause auf Deinem Balkon, in einem Gemeinschafts-, Nachbarschafts- oder Stadtgarten, Urban Garding ist facettenreich und fast überall umsetzbar. Wir haben hier für Dich die einzelnen Möglichkeiten aufgelistet und die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

  • Schrebergarten

    Such Dir einen Schrebergarten oder Gemeinschaftsgarten: In den meisten Städten kannst Du sie finden. Über Vereine, Initiativen kann man Teil einer bestehenden Gemeinschaft werden; vor allem für Anfänger sind sie zu empfehlen. Dein Vorteil: Lerne von erfahrenen Machern.

  • Flachdachgarten

    Vielleicht gibt’s in Deinem Wohnblock Nachbarschaftsgärten. Ungenutztes brachliegendes Gelände wird bepflanzt, Pflanzen werden gesät, gegossen und schliesslich geerntet. Das sind grüne Rückzugsorte mitten im Wohngebiet. Oder werde Flachdachgärtner und gestalte auf leeren Flachdächern Deinen Garten.

  • Baumscheibengarten

    Baumscheibengärten: Unbenutzte Flächen verschönern, begrünen, für mehr Lebensqualität sorgen in Deinem zu Hause. Auf Baumscheiben, an Zäunen, an Strassenschildern, auf Verkehrsinseln; Möglichkeiten gibt es viele – finde Deine!

  • Balkon

    Dein Balkon: auch auf dem kleinsten Stück Balkon grüne Oasen schaffen. Wir zeigen Dir wie. Nutze den Platz am Geländer und an den Hauswänden, so hast du noch genug Platz zum Entspannen, Grillen und Chillen.

  • Indoor Gardening

    Indoor Gardening: auch in den eigenen vier Wänden kannst Du die buntesten Gemüsesorten anpflanzen und davon profitieren.

  • Selbsterntegarten

    Selbsterntegärten: Miete Dir eine Parzelle bei einem Landwirt für eine Saison und sichere Dir professionelle Unterstützung bei Deinem Projekt.

von
Für jeden Typ – für jede Situation – für jeden Geschmack – für jede Stadt - es gibt immer einen Weg zum urbanen Gärtnern - finde Deinen.
Urban Gardening

Die richtige Pflanze für Deine Fläche

Manche mögen es heiss – aber nicht alle. Gerade auf urbanen Balkonen herrschen im Sommer widrige Bedingungen, womit nicht alle Pflanzen zurechtkommen. Ebenso eignen sich nur ausgewählte Pflanzen für schattige Innenhöfe, die kaum ein Sonnenstrahl erreicht. Darum gilt es, die richtige Pflanze für Dein Urban Gardening-Projekt zu finden. Nur so kannst Du den von dir gewählten Standort richtig nutzen und davon profitieren.

Ideen für Deinen Balkon

Du hast einen Balkon und möchtest ihn begrünen? Auch hierfür gibt es viele Ideen, die dem Urban Gardening-Prinzip folgen. Hochbeete und vertikale Beete beispielsweise bieten sich für den Balkon besonders an und sind auch noch ein echter Hingucker. Hier erfährst Du mehr zum Thema Balkon bepflanzen und über die unterschiedlichen Möglichkeiten, dich sich dir bieten.

Hoch, höher, Hochbeet

Hochbeete sind schon seit Jahren der Renner und der ultimative Gegenstand für jeden Balkon und somit Universal-Tool fürs urbane Gärtnern. Durch den schichtweisen Aufbau wird das Wachstum der Pflanzen gefördert und Deine grünen Freunde haben viel Platz, Wurzeln zu schlagen. Du kannst Grünschnitt ganz einfach im Hochbeet «entsorgen», der mit der Zeit zu Pflanzennahrung wird.

Hochbeete gibt es mittlerweile in unzähligen Formen und Variationen und es gilt: Finde das Hochbeet, das zu Dir und Deinem Balkon passt! Von klassischen grossen Hochbeeten aus Holz, über solche auf Stelzen bis hin zu ausgefallenen dekorativen Hochbeeten reicht mittlerweile die Auswahl.

Wenn Du Lust und Laune hast, kannst Du Dir ein Hochbeet aber auch selber bauen – das ist gar nicht so schwer, wie Du vielleicht anfangs glaubst!

Vertikales Gärtnern

In der Stadt ist wenig Platz, darum wird das Gärtnern in die Höhe auch immer moderner. Du kannst mit vertikalen Hochbeeten auf Deinem Balkon Platz sparen, um noch mehr Pflanzen oder eine nette Sitzgruppe unterzubringen. Zum Beispiel mit Pflanzkästen, die Du in beliebiger Anzahl verwenden kannst. Dazu die Kästen einfach ineinander hängen und zum Höhenflug ansetzen!

Oder wie wär's mit einem begrünten Zaun, der auch vor neugierigen Blicken schützt – kombiniere einfach Zaunelemente mit den dazu passenden Einhängekästen in mehreren Farben. Eine weitere Möglichkeit, Deinen Pflanzen mehr Platz zu verschaffen, sind Pflanztaschen. Diese lassen sich ganz einfach am Balkongeländer befestigen und sorgen auf diesem Weg für zusätzlichen Raumgewinn.

Finde das passende Gefäss für Deine Pflanze

Damit sich Deine Pflanze auch wohlfühlt und gut gedeiht, brauchst Du ein für sie geeignetes Gefäss. Wichtig ist es, einen ausreichend grossen Pflanztopf zu wählen, gegebenfalls muss die Pflanze auch mal in ein grösseres Exemplar umgetopft werden. Pflanzkübel können übrigens auch ein echter Hingucker auf Deinem Balkon sein. Wenn Du mehr zum Thema Topfpflanzen erfahren möchtest, kannst Du dich hier inspirieren lassen:

Welche Pflanze passt zu Dir und Deinem grünen Fleck?

Du entscheidest, was Du pflanzen möchtest. Für Dein Urban Gardening-Projekt eignet sich alles von den verschiedensten Obstsorten über Blumen bis hin zu Kräutern. Lass Dich von uns inspirieren und finde die Pflanze Deiner Wahl.

Obst

Spalierobst und Säulenobst machen üppige Obsternte auf kleinstem Raum möglich. Verabschiede Dich vom Obst aus dem Supermarkt und pflanze Dein Lieblingsfrucht an. Doch aufgepasst, nicht jede Obstsorte ist dafür geeignet:

  • Apfel

    • Birnen eignen sich ideal als Spalierobst an sonnigen Süd- und Westwänden.
    • Nur einzelne Apfelsorten bieten sich für den Spalieranbau an, es gibt jedoch eine reiche Auswahl an Zwerg- bzw. Säulenobst. Achtung: Nicht an heissen Südwänden platzieren.

  • Pfirsiche

    • Wärmeliebende Obstarten wie Pfirsiche, Marillen und Nektarinen sind ebenfalls geeignet für Dein Projekt. Sie lassen sich in urbanen Gefilden sogar besser anbauen als im Freiland, da dort höhere Temperaturen und weniger Frühlingsfrost herrschen.

  • Erdbeeren

    • Auch Beerenobst eignet sich für den Anbau auf Balkon und Terrasse. Während sich Erdbeeren auch mit weniger Wurzelraum zufriedengeben, benötigen Himbeeren, Johannisbeeren und Stachelbeeren viel Wurzelraum und sollten nicht der prallen Mittagssonne ausgesetzt sein bzw. zu dieser Zeit mit Sonnenschirmen oder Markisen schattiert werden.

  • Wein

    • Wein ist der Klassiker unter den Spalierkulturen und zaubert mediterranes Flair auf jeder Pergola und auf jedem Balkon.

  • Sauerkirschen

    • Auch Sauerkirschen (Weichseln) sind eine Möglichkeit, Urban Gardening zu praktizieren. Sie geben sich auch mit weniger Sonne zufrieden. In ihrer Blützezeit kannst Du vom Anblick des Sauerkirschbäumchens profitieren und anschliessend Kirsche für Kirsche geniessen.

von

Tipp zu Säulen- und Spalierobst

Bei Säulen- und Spalierobst sind grosse Pflanzgefässe, geeignete Spaliere und eine für diese Anbauform passende Sorte wichtig. Äpfel und Birnen sind generell, andere Obstarten teilweise, Fremdbefruchter. Pflanze unterschiedliche, zueinander kompatible Sorten an, damit es auch garantiert zur Ausbildung von Früchten kommt! Mehrfach veredelte Bäume sind eine Ausnahme, da sie mehrere Sorten an einer Pflanze tragen.

Kräuter

Wie wäre es mit ein paar Kräutern? Diese haben nicht nur einen praktischen Nutzen, sondern sehen auch noch ganz nett aus. Ausserdem lassen sie sich sowohl in einem Garten als auch in einem Topf auf dem Balkon pflanzen. Hier lernst Du, wie Du Kräuter richtig anbaust:

Blumen

Einerseits soll der urbane Garten fette Erträge abwerfen. Das ist aber nicht alles – mit Sträuchern, Stauden, Blumenzwiebeln und Co. bringst Du Farbe und Lebendigkeit in den urbanen Garten:

  • Grössere Pflanzkübel vorausgesetzt, lassen sich viele Sträucher und auch kleine Bäume auf Balkon und Terrasse bestens kultivieren. So gelangt man auch zu einem natürlichen und blickdichten Sichtschutz.
  • Etwas weniger Platz benötigen klassische Topf- und Kübelpflanzen wie Oleander, Wandelröschen und Engelstrompete. Sie benötigen volle Sonne, während an halbschattigen Orten vor allem Rhododendren und Hortensien gut gedeihen.
  • Stauden sind pflegeleicht, erfreuen Dich Jahr für Jahr aufs Neue mit ihrer Blütenpracht und locken auch Bienen, Schmetterlinge und Nützlinge an.

Verblühtes ausputzen

Themen, die Dich auch interessieren könnten